Episode: 69

Bye Bye, Ausreden

Thema: Ausreden

Hier klicken, anhören und abonnieren!

Ich kann das noch nicht. Ich kann mir das nicht leisten. Ich würd ja gern zum Sport aber ich habe keine Zeit, ich bin zu müde usw.

Wir alle, kennen diese Ausreden! Wir Menschen suchen gerne nach Gründen, warum wir etwas nicht machen können. Es sind Deine Ausreden die zwischen Dir und deinen Wünschen stehen.

Sei mal ehrlich zu Dir selbst und verwandel das „Ich kann nicht…“ in ein „Ich will nicht…“. Verantwortung für Dein Leben zu übernehmen ist der erste und wichtigste Schritt. Schau Dir Deine Ausreden an und überprüfe, warum Du dies und jenes nicht machen „kannst“. Erkenne Deine Ausreden und starte in ein erfüllteres Leben.

Ich wünsche Dir nun ganz viel Spaß beim Hören und viele Erkenntnisse!

Ich freue mich über eine Bewertung auf iTunes!

Bewirb Dich hier für ein kostenloses Vorgespräch!

Wenn Du mehr über dieses Thema erfahren und Dich direkt austauschen möchtest, dann komm am Donnerstag, den 06.02.2020 um 19:30 Uhr gebe ich auch eine LIVE Facebook Session zu dieser Folge. Komm in meine exklusive Facebook-Gruppe: „Selbstbewusstsein, Sexappeal und Charisma – TO GO“.

Jeden Sonntag verschicke ich auch einen Newsletter mit Themen, die Dich in Deiner persönlichen Weiterentwicklung unterstützen können. Hier geht es zur Anmeldung!

Wenn dir der Podcast gefällt, freue ich mich riesig über eine Bewertung auf Apple Podcast, Spotify oder dein Feedback auf Instagram.

The best is yet to come!

Much Love,
Deine Nicole

Ready für eine 12-wöchige Reise in deine unwiderstehliche High-Value Woman Energy & deine Manifestation Power?

Yay, trage dich hier in die Warteliste ein!

Trage dich hier ein und erfahre als Erste alle News und Infos zum nächsten Start von Manifest like a High-Value Woman.

Ready für 16 Wochen High-Value Manifestation Energy und Transformation auf körperlicher, emotionaler, spiritueller und psychischer Ebene?

Mehr Inspirationen für dein Traumleben? Dann trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßig High-Value News.

Unbearbeitete Version:

Hallo und schön, dass du hier mit dabei bist bei deinem Podcast Selbstbewusstsein, sex appeal und Charisma to go. Ich freue mich, dass du da bist und dass wir jetzt hier ein bisschen Zeit miteinander verbringen können. Ich heiße Nicole Davidoff und heute geht es um das Thema Ausreden. Besser gesagt Bye Bye Ausreden und was ganz interessant war, dass ich hier ziemlich volle Woche hatte und heimlich schon heute Morgen Podcast aufnehmen wollte und dann aber ganz viele Ausreden in meinem Kopf hatte.

Ich bin so müde und ich hab jetzt irgendwie gerade keine Zeit, weil ich muss ja noch dies machen und auch das machen. Und ja, ich muss jetzt erstmal noch essen und dies und jenes und eine Ausrede nach nix und ich musste so lachen, so wow, es geht hier um das Thema Ausreden und Hallo ausreden in meinem Kopf und das hat mich dann gut motiviert und mich hinzusetzen, weil ich da wirklich das erkannt hab und dann Bewusstsein darauf geschichtet habe genau und ich möchte heute genau dasselbe auch für dich, dass du deine Ausreden erkennst und dass du deine Ausrede vor allen Dingen im Moment über Bord wirst und ins Tun kommst.

Ja, weil das sind deine Ausreden, die zwischen dir. Und dem stehen, was du erreichen willst, sind deine Ausreden, die zwischen dir und deinen Wünschen, deinen Träumen dein Vorhaben, zwischen das stehen, was du auch erschaffen willst und ja, das, da gibt es diesen Spruch The Worst lies The Life Tour South ja, also die schlimmsten Lügen sind die Lügen, die wir uns selbst sagen und deswegen ist es so wichtig, dass wir auch inhaltlich sind mit uns und gucken OK wo lege ich mich eigentlich in diesem Moment an? Und das passiert heute in dieser Podcast Episode.

Ich habe am Ende der Podcast Episode auch noch eine geile Übung für dich, weil du weißt ja wie das ist bei mir. Ich liebe es. Wenn wir wirklich die Übung kommen und wirklich auch mal hinsetzen mit Stift und Papier und Sachen auch mal aufschreiben, weil das einfach ne krasse Kraft drinne und es gibt auch einen live zu diesem Thema, so wie immer in meiner exklusiven Facebook Gruppe. Wenn du noch nie dabei warst, dann unbedingt ja unbedingt vorbeikommen ist eine wunderschöne Energie.

Und jetzt am Donnerstag, am sechsten februar um neunzehn uhr dreißig gibt es zu diesem Thema ein Live Coaching alle Infos zur Gruppe und wie du auch zur Gruppe kommst, findest du in den show. Notes und ansonsten, wenn du jetzt den Podcast bei itunes. Dann würde ich mich total freuen, wenn du mir ne 5 Sterne bewertung lässt oder eine Bewertung da lässt hoffentlich eine gute, aber ich würde mich total freuen, wenn du mir ne Bewertung da lässt, weil so können einfach mehr Leute den Podcast finden oder wenn du den Podcast auch weiterempfehlen das freut mich auch total, vielleicht kennst du jemand, der auch n paar echt gute Ausreden am Start hat und ja so mehr Menschen, die den Podcast hören und je mehr Menschen wirklich auch von den Podcast profitieren können desto ja, desto schöner finde ich ja OK aber jetzt geht es erstmal los mit Bayer.

Ausreden und ich wünsche dir ganz viel Spaß und ganz viele Erkenntnisse. Ja, die guten Ausreden ja, wir kennen sie alle, ich will ja eigentlich zum Sport, aber ich bin ja so busy und ich bin ja so müde und ich hab ja wirklich auch keine Zeit und ja, na klar, ich will auch voll gerne ne Gehaltserhöhung, aber ich kann das einfach nicht. Ich bin nicht gut genug und ich, deswegen kann ich meinen Chef nicht fragen und ja klar würde ich mich gern selbstständig machen.

Aber ja, ich muss dafür noch die Ausbildung machen und die und außerdem habe ich keine Rücklagen und ja klar würde ich gerne auch meinen Traummann finden. Aber mein Gott, es gibt doch sowieso keine guten Männer mehr, die sind alle weg und dann habe ich überhaupt keine Zeit fürs Dating und. Ja, Na klar würde ich auch gerne meditieren und ich habe gehört, dass das gut ist sein soll für mich aber ich kann mich halt nicht konzentrieren.

Ich bin da halt einfach nicht so ein Mensch und ich bin auch nicht so. Der Sport Mensch und ich bin nicht so dies und das und jenes ja, wir kennen es alle ich auch auf jeden Fall. Und das ist einfach so unglaublich wichtig zu verstehen, dass diese Ausreden ja damit sabotieren wir uns damit belügen wir uns selbst so hart an und hier in diesem Podcast geht es ja auch um Selbstbewusstsein, also quasi, dir selbstbewusst zu sein und der einer der ersten Schritte ist wirklich da, dich zu fragen Hey, wo lüge ich mich eigentlich an und wo bin ich eigentlich überhaupt nicht ehrlich mit dir selbst also erstmal wirklich die Ausrede zu erkennen und wirklich als erstes mal so deine Sprache anzuschauen, also wie oft sagst du Dinge wie zum Beispiel ich kann das nicht.

Ich kann mir das nicht leisten. Ich kann auch irgendwie meine Vergangenheit nicht vergeben, also ich kann den und den Menschen nicht vergeben und außerdem kann ich auch morgens nicht aufstehen. Ich kann nicht zum Sport, weil ich bin halt nicht so morgen mensch oder wie oft sagst du so ja ich kann halt irgendwie das Buch nicht schreiben weil ich hab keine Zeit oder ich hab kein Geld oder ich kann mich auch nicht festlegen oder ja, ich kann nicht in ein anderes Land reisen, weil ja, ich kenn ja die Sprache nicht oder ich kann auch jetzt nicht meine Weltreise, den ich als Traum hab machen, weil dies oder jenes und ja, ich kann nicht und ich kann dies nicht und ich kann nicht weißt du ganz ehrlich, ich möchte dich heute.

Dazu einladen, dass Sie dieses ich kann nicht über Bord schmeißen und vor allen Dingen, die ich kann, nicht in einem ich will nicht verwandelt ist und jetzt wird es spannend, weil ich sage immer, ich kann nicht wohnt, in der ich will nicht Straße und es holt dich so krass raus aus dieser Opferrolle, weil ich kann nicht. Es ist dieser Opfer Anteil in dir und der hält dich klein, der hält dich gedeckelt und anstatt zu sagen ich kann nicht ich sagen ich will nicht ja, das wird dein Ego vielleicht erstmal nicht so geil finden, weil dein Ego liebt die Opferrolle.

Aber das bringt dich in eine viel ehrlichere Position mit dir selbst und wirklich mal zu sagen so anstatt zu sagen ich kann mir das nicht leisten ich will mir das nicht leisten und ich will der und der Person nicht vergeben und ich will meine Finanzen gar nicht aussortieren ja, oder ich will mich nicht festlegen oder ich will keine Gehaltserhöhung oder ich will kein Buch schreiben oder ich will den Blog nicht anfangen oder ich will den Podcast nicht anfangen, aber ich will mich nicht selbständig machen oder ich will nicht vital und fit sein oder ich will nicht weil in anderen Worten sagst du in dem Moment, ich will das Risiko nicht eingehen.

Ich will die Arbeit dafür nicht leisten, ich will nicht ungemütlich sein, ich will nicht aus meiner Komfortzone rein. Es ist einfach nicht meine Priorität. Das ist der Moment, wo du in die Verantwortung gehst, weil hier ist ein ganz kleiner news flash und wenn du den Podcast schon länger hab ich schon oft gesagt und ich sage es einfach wieder du bist verantwortlich für dein Leben niemand in deinem Umfeld ist verantwortlich für dein Leben, außer du bist verantwortlich für deine Probleme. Du bist verantwortlich für deine Träume. Du bist verantwortlich für die Ziele. Du bist verantwortlich für deine Gefühle. Du bist verantwortlich für dein Wohlbefinden. Du bist verantwortlich, und in dem Moment wo du sagst hm, ich will das eigentlich nicht es ist nicht meine Priorität kommst du zurück in deine schöpferkraft du kommst raus aus der Opferrolle und rein in die Schöpferkraft und das kann ich dir jetzt schon sagen, ist eine wundervolles Gefühl.

Ja, da musst du ein bisschen Überwindung machen, aber dann kommst du und deine Power, dann wirst du wirklich lebendig, dann bist du nicht mehr fremdgesteuert. Dann fühlst du dich nicht mehr so. Ja so Reaktion bist du nicht mehr reaktiv dem Leben gegenüber, sondern bist du proaktiv. Wenn nicht mehr alles im Außen dafür verantwortlich, dass es dir gut geht, sondern du weißt, dass du selbst dafür verantwortlich bist und dass du proaktiv losgehen kannst und ganz ehrlich Verantwortung heißt, das habe ich auch schon oft gesagt ich sag jetzt wieder nicht schuld wir wollen jetzt nicht irgendwie schuld rum schieben, sondern es geht hier um wirkliche Verantwortung für dich und dein Leben zu übernehmen und da habe ich auch gestern ein ganz interessantes ja in Counter gehabt und zwar ich bin im Moment in der Media hier in Dortmund und war gestern mit meinem Vater am Strand.

Unten schwimmen und es ist eine wirklich kleine Stadt hier wohnen ganz wenig Leute hier wohnen aber auch einige Deutsche und vor allen Dingen Diana so wie ich es auch bin und gestern war ich also ich meine, ich bin gerade erst angekommen, weil mein Vater am Strand und wir saßen da und da waren noch 2 ältere Frauen mit uns, die wir da getroffen haben, die ja auch so deutschen Emiliana waren und dann hab ich so geguckt und habe gesagt, so Boah, hier ist ganz schön viel Müll und vor allen Dingen viele kippen, ja Stummel und da habe ich so den die Frauen gefragt ich so ihr jeden Tag hier also nimmt ja auch manchmal eine mit und räumt ihr ein bisschen auf ja.

Und dann ging es los. Alle sind schuld ja warum jetzt? Diese Zigarettenstummeln liegen ja, dann wurden erstmal irgendwie die schwarzen Menschen, weil hier in Namibia die deutschen Nanner ja, die haben schon auf jeden Fall ein Thema mit Rassismus, aber das ist ein anderes Thema wurden erst mal die Schwarzen dafür verantwortlich gemacht? Ja, der ganze Müll ist hier wegen das und das und das dann habe ich darauf aufmerksam gemacht, dass das jetzt gerade irgendwie unpassend ist und auch, dass es Menschen in generell sind, die ihre Sachen rumschmeißen und das nächste damit zu tun hat, wie man was für eine Hautfarbe man hat. Ja dann wurden.

Dann wurde das Hotel, was direkt nebenan ist, wurde da die Schuld hingeschoben und letztendlich war es dann eine große Schuld. Schiebe Party also es war echt, ich saß da und dachte mir irgendwann so wow krass, es ist so wichtig für Menschen, die Verantwortung abzugeben, dass sie jetzt lieber hier am Strand sitzen. In dieser kleinen Stadt, wo es wirklich einfach wäre, diesen Strand sauber zu halten und in Kippen sitzen, nur damit sie nicht das Gefühl haben, dass sie schuldig sind. Also von daher geben Sie Verantwortung und dann muss ich den hab ich auch, da muss ich halt auch diese Podcast Episode denken ich so krass eine Ausrede nach der anderen eine Ausrede nach der anderen und es hat mich natürlich auch getriggert im Endeffekt ja hab ich dann n bisschen Strand sauber gemacht und letztendlich war es aber dann für mich auch einfach so, dass ich gedacht habe so weißt du das ist was unser größtes Problem ist auch in unserem eigenen Leben, dass wir unsere Verantwortung gerne abgeben aber genau das möchte ich heute auf jeden Fall.

Wir ja mitgeben in dieser Podcast Episode, dass du damals drüber nachdenkst und da auch wirklich da ich meine hätten die zu mir gesagt so ich will keinen sauberen Strand wäre das für mich einfach zu Wesen das zu akzeptieren als zu sagen so ich kann das nicht machen, weil wenn ich das mach, das haben sie gesagt, wenn ich das mache, dann schmeißen die Leute erst recht ihre Sachen hin, weil denken, dass ich das ja immer sauber macht ja, das muss man sich das muss ja erstmal einsickern ganz ehrlich du bist verantwortlich, wie du dich fühlst du bist verantwortlich, wie du dich verhältst du bist verantwortlich, wie du dich entscheidest.

Du bist verantwortlich und manchmal denk ich an so also inspirierende Menschen wie zum Beispiel Terry Trend ja, das ist einer der inspirierendsten Frauen auf der Welt. Sie ist, kommt aus Simbabwe und hat dort ja ist gelebt bis Mitte 20 oder so. Aber ihr größter Traum war, dass sie irgendwann nach Amerika gehen darf und studieren kann, ihren Honors kriegen kann und dann ihren Bachelor und dann später auch Doktor, das war ihr großer Traum schon als Teenager. Jetzt musst du dir vorstellen, die irgendwo in The Middle of nowhere in Simbabwe. Ok hat diesen Traum hat nicht einen Schulabschluss, ist irgendwie an in einer Beziehung, wo sie schon mit 12 hin reingepackt worden ist.

Quasi hatte mit 16 schon irgendwie 3 Kinder diese Beziehung komplett, aber sie hatte diesen Traum und sie hätte so viele Ausreden nutzen können, aber sie ist trotzdem losgegangen und eine wirklich inspirierende Geschichte, wie es letztendlich geschafft hat nach Amerika zu gehen. Und sie hat inzwischen ihren Doktor und sie hat ein wunderschönes Buch geschrieben Away cat women kann ich dir von herzen. Empfehlen das Mal zu lesen und ich weiß, dachte ich auch so krass diese Frau hätte so viele Gründe gehabt, so viele Ausreden gehabt, aber sie hat es trotzdem gemacht warum? Weil es eben wichtig war, hatte ein großes Warum dahinter? Und sie ist losgegangen und sie hat es gemacht ja, genau dasselbe wie jemand.

Wie bethanie Hamilton, die irgendwie ein eine ein Athlet war und dann mit 13 Jahren irgendwie in Hawaii surfen gegangen ist, von Hai angegriffen worden ist, abgebissen worden ist und ihr großer Trauma ist aber ein professionelles Helferin zu werden und einen Monat. Später ist sie halt ohne Arm weiter gesurft und hat ihren Traum erfüllt von einer professionellen Helferin hat eine Meisterschaft nach der nächsten gewonnen. Also damit möchte ich dir nur sagen so Ausreden sind dein Thema ja, wenn jemand wie bethanie Hamilton ja trotzdem ihren Traum nachgeht oder ihr Ziel nachgeht oder schreibt dann kannst du das auch, da bin ich mir hundertprozentig sicher.

Irgendwie haben diese Leute das gemacht. Sie haben natürlich gemacht, indem Sie Verantwortung übernommen haben, Sie Verantwortung übernommen, über wie sie ihr Leben erschaffen wollen. Trotz ihrer Umstände sind proaktiv geworden genau es gibt wirklich 3 große Ausreden, das ist mir aufgefallen und das ist erstmal dieses. Ich kann das noch nicht, also ich bin nicht gut genug. Ich habe die Fähigkeit, nicht die Ressourcen nicht ich hab kein Geld.

Ich habe keine Zeit, aber ich denke so wirklich diese Zeit, also die Zeit irgendwie so eine große Überschrift weil oft vergeuden wir so viel Zeit, die wir dafür nutzen könnten um. Ja und das Geld anzueignen oder das Wissen anzueignen, dass wir vielleicht brauchen, um das zu erreichen, was wir wollen also wenn wir unsere Essen wollen oder auch wenn es darum geht, jetzt irgendwie eine Beziehung zu kommen oder mehr dies oder jenes zu haben und da möchte ich der ans Herz legen, mal zu schauen wo womit verbringst du eigentlich deine Zeit? Womit verbringst du deine Zeit und wohin fließt deine Energie? Weil oft ja sind wir so ein bisschen so unproduktiv und machen nicht so viel und glauben wir ja, wir haben dies nicht und das nicht und dann fangen wir an uns auf der Couch zu verkriechen und gucken Netflix und gucken, ob Instagram 10000 Sachen oder irgendwelche katzen videos auf youtube oder und dann möchte ich dich wirklich mal dazu einladen, dass du für die nächsten 7 Tage mal ganz genau schaust womit verbringe ich meine Zeit, wo fließt meine Energie hin, wo fließt meine Energie hin? Und da kannst du wirklich mal ganz genau gucken du kannst der dir so ein kleines Diary holen oder einfach einmal schreiben und wirklich jede Stunde aufschreiben was hast du in der letzten Stunde alles gemacht? Es ist wirklich unfassbar, weil mein Ziel für dich ist, dass du dir pro Tag mindestens eine Stunde freischaufelst und jetzt denkst du vielleicht, oh mein Gott, Nicole, jetzt hast du total schaden wie soll ich denn Pizza eine Stunde freischaufeln? Ja, das möchte ich, weil ich möchte, dass du die Stunde darin investierst, wo du mehr von möchtest.

Also quasi in deinen großes Ziel ja, wenn du irgendwo ein großes Ziel oder meinetwegen auch viele große Ziele hast. Ja, ich möchte, dass du eine Stunde am Tag extra Zeit hast, um dein Ziel anzugehen und dafür ist es wichtig, mal zu gucken, wohin mit verschwinde ich eigentlich meine Zeit, da kannst du auch ne gute App. Dafür ist die App kannst du runterladen, damit trackst du mal wieviel brauchst du eigentlich Instagram, Facebook und so weiter und so fort, weil es ist wichtig zu wissen, dass diese ganzen Apps dieses Ding dieses Smartphone von dir ja das ist von so hoch intelligenten, kreativen Menschen designed.

Diese Leute wissen genau, welche Farbe, welche Töne, welche Sachen sie da reinpacken müssen, damit du dieses Ding so oft wie möglich hochhebst, so oft wie möglich gebrauchst da. Sie wollen uns abhängig machen und es funktioniert, weil ganz ehrlich wieviel verzeiht verschwenden wir bitte daran, um an diesem Ding zu sein und vor allen Dingen auch energie die du nutzen könntest, um dahin zu investieren, wie zum Beispiel deinen großen Traum von der Selbstständigkeit oder deinen großen Traum von der von der erfüllten Beziehung oder Dein größer.

Traum von wirklich fitten Körper und jetzt stell dir mal vor diese Zeit, die sogar nutzt, wurde so ganz unbewusst wollen deswegen sage ich du sollst ausschreiben, du sollst auch die App benutzen die Moment App wirklich mal bewusst zu schauen diese Zeit könntest du investieren in hey, ich würde so mein großer Traum ist mal im Ausland zu leben wie mach ich das? Und da Research machen oder vielleicht Spanisch lernen oder vielleicht tanz unterricht zu, nehmen oder oder, also das möchte ich als allererstes den mitgeben, weil ich möchte, dass du diese Ausreden los wirst von wegen ich kann das nicht. Ich bin nicht gut genug.

Weil wenn du sagst, ich bin nicht gut genug, um irgendwas zu machen und vielleicht hast du noch nicht das wissen was du vielleicht brauchst, um in Spanien zu leben, wenn du noch kein Spanisch kennst, aber dann ist es wichtig, dass du das halt ja dann ne Lösung findest und um diese Lösungen dafür zu finden draußen halt Zeit und Energie und das kannst du nur, wenn du deine Zeit und Energie nicht in Dinge verschwendest, die ja die du nicht brauchst quasi wie zum Beispiel Netflix, Marathon oder katzen videos so und jetzt möchte ich super gerne, dass du dir einen Stift und Papier holst, weil ich möchte gerne noch eine Übung mit dir machen.

Und zwar erste Frage und beantwortet diese Frage bitte in einem Journal, wann in deinem Leben dachtest du, dass du irgendwas nicht kannst, weil du kein Geld hattest, keine Zeit hattest oder deine Ressourcen nicht hattest ja, oder ist nicht gut dachtest du kannst es noch nicht und du hast es aber trotz der Ausreden trotzdem gemacht also du hast trotzdem eine Lösung gefunden ja, schreib da bitte mal eine Liste von den ganzen Dingen auch so viele Sachen wie möglich, ja also alle Beispielen bei. Alle Beispiele zählen Groß oder Klein. Bei mir war es zum Beispiel da habe ich so etwas gedacht als ich. 16 war, da wollte ich unbedingt nach Deutschland, also da war ich schon, also da war ich ja noch in Namibia besser gesagt ich war auf der Schule und ich wollte halt unbedingt nach Deutschland und dann Austauschprogramm machen und wie ich da war.

Jede Ausrede also jeder vor alles in meinem Kopf was geht nicht? Ja, weil ich meine erstmal ich war 16 also ich hatte kein Geld und dann war ich so mein Gott, meine Eltern werden mich nie gehen lassen und dann ja, dann war da noch die Sache von Oh mein Gott, da bin ich ja voll der Außenseiter, da alle anderen sind Deutsch und ich bin nicht aus. Deutschland ja, ich bin der Misch und spreche aber Deutsch. Dann bin ich erstmal total komisch. All diese Ausreden waren dann aber es war mir wichtig, ich wollte es unbedingt und ich habe einen Plan gemacht und ich bin gegangen, genau dasselbe wie zum Beispiel mit dem Podcast wieder der Podcast war ja auch etwas erstmal ich wusste überhaupt nicht, wie das alles geht mit der Technik, welches Mikro was ich hatte überhaupt keine Ahnung.

Aber ich wollte es unbedingt. Ich hab meine Priorität gemacht und deswegen habe ich mir Zeit am Tag frei gemacht, um das zu lernen. Das ganze online System was da hinter diesem Podcast ist? Und so weiter und so fort und habe es überwunden habe, haben mir die Frage gestellt OK wozu sabotiere ich mich da gerade mit dem Glaubenssatz? Ich bin nicht gut genug und bin losgegangen und jetzt bin ich natürlich, anderthalb Jahre später unglaublich glücklich, dass ich das gemacht habe, weil ich bin losgegangen, ja deswegen schreib alles mal auf in deinem Leben, wo du dachtest erst und mein Gott, ich kann das nicht.

Ich hab kein Geld. Ich habe keine Zeit, aber du hast es trotzdem gemacht. Alle Beispiele zählen. Der zweite Schritt ist was ist im Moment dein größtes Ziel? Das habe ich ja eben schon mal gefragt hab ich letzte Woche im podcasts von Glaubenssätzen gehabt so schreib mal bitte auf was ist momentan ein größeres Problem zu lösen willst oder deinen Wunsch dein Ziel was möchtest du manifestieren? Das ist der zweite Punkt der dritte Punkt, welche 3 Ausreden hast du bis heute also bis heute, bevor du den Podcast gehört hast, welche 3 Ausreden hast du bis heute genutzt, um dich davon abzuhalten, um dieses Ziel dieses Problem zu lösen oder das Ziel zu erreichen, welche 3 Ausreden schreibt die bitte auf ja, was irgendwie ja ich bin zu müde.

Ich hab keine Zeit. Ich hab kein Geld. Ich hab ja. Die Ressourcen nicht einfach aufschreiben. Und jetzt, genau wie letzte Woche nimm bitte einen Big Fat Marker und streicht diese Ausreden durch ab jetzt weißt du, dass das nur Ausreden sind ab jetzt weißt du, dass sie nicht mehr dein Leben kontrollieren können, weil es ja nur ausreden sind. Das sind nicht die Wahrheit. Das ist nur Ausreden ab jetzt nimm jetzt diesen Entschluss, dass du weißt, dass es eine Lösung gibt für alles. Und dass, wenn es dir wirklich wichtig ist, dass du eine Lösung zu deinem Problem findest.

Ja, weiß jetzt sofort. Wenn es dir wirklich wichtig ist, dass du nicht auf der Couch Abhängst und Netflix den ganzen Tag Koks oder irgendwie keine Ahnung Instagram mehr als Marathon machst oder ja weiß in einem jetzigen Schluss und weiß, wenn es mir wichtig ist, dann werde ich das angehen, dann nehme ich mir die Zeit dafür, dann spreche ich vielleicht auch mit meinen Freunden, mit meinem Partner und frag nach hilfe. Dann hole ich mir den Coach ja, dann mach ich die Dinge, die mich dabei unterstützen, kommen um mein Ziel zu erreichen. Triff jetzt diese Entscheidung. Es ist so krass Empowering und du kannst ja auch immer fragen was möchte ich denn stattdessen machen? Also wenn du jetzt nicht mehr diese Ausreden nutzt, welche Gedanken können dich jetzt unterstützen? Welche Gefühle können dich jetzt unterstützen? Ja, vielleicht hilft da die Affirmations Liste zum Beispiel, die ich auf meiner Website habe, einfach oben mal für dich wenn holst du dir mal runter und mal gucken OK was kann ich zu posten, was dich noch supporten kann, ist ein großes warum willst du denn dein Ziel erreichen? Diese Frage stelle ich sehr oft, weil das ganz wichtig ist.

Wenn du eine starke Motivation hast, ne starkes, warum hast? Dann ist es wie wirklich. Ok also, für mich ist ganz klar ich habe ein großes warum mit dem Podcast? Ich habe ein großes warum mit meiner gesamten Arbeit. Ich habe Vision, so viele Menschen wie möglich zu erreichen, dass sie glücklicher werden, dass sie ausgeglichener werden, dass sie Frieden in sich erschaffen und somit Frieden in der Welt erschaffen. Das ist ein riesengroßes warum. Deswegen ist es für mich keine Frage, egal wie müde ich bin, egal wie geschafft.

Ich bin ich nehme den Podcast auf. Ja, also und da möchte ich auch mal fragen Du hast dein Ziel rausgeholt warum willst du dieses Ziel erreichen? Und dann kannst du dich wieder fragen, wenn du gesagt, wenn du sagst, warum? Also und dann warum willst du dieses Ziel erreichen? Und wenn du die Antwort darauf hast, dann fragst du dich wieder und warum das und warum das ja du gehst so lange, warum bist du das tiefste Kern? Warum die dahinter getroffen hast, weil dann hat keine Ausrede eine Chance, aber es ist wichtig, auch zu erkennen, dass das alles ausreden sind und ich möchte dir wirklich, wenn er eine Sache ist, die ich dir heute mitgeben will.

Es ist so. Erkenne erkenne an, dass das Ausreden sind und hör auf dich anzulügen wirklich, du hast so viel Potenzial in dir, du hast so viel Power in dir, du, wenn du das nur ein ganz kleines bisschen tappst, dieses Power, dann wirst du unfassbares in dieser Welt bewegen können und letztendlich wärst du nicht hier, wenn dich das nicht interessieren würde, dann würdest du gerade in diesem Podcast nicht hören ja, ich, das kann ich das weiß ich das spüre ich währenddessen ich das einfach aufnehmen, dass jeder Mensch diesen jeder Mensch in diesem Podcast hört, hat eine Vision in einer Form. Auch wenn es noch gar nicht so bewusst ist, aber da ist irgendwas im tiefsten Inneren was sagt so ich will irgendwie außergewöhnlich, ich will es lebendig, ich will es voller Energie, ich will es voller Freude, ja so OK so du wundervoller Mensch also ab heute bitte verwandeln jedes Mal, wenn du sagst, ich kann nicht nein, ich will nicht das ist wenigstens ehrlich und weißt du was? Das ist auch OK also ich sag nicht, dass das in irgendeiner Form schlimm ist ganz und gar nicht weißt du mit bei mir, ich hab.

Unglaubliche Disziplin, wenn es zu meiner Arbeit kommt, aber zum Beispiel mit Sachen wie Sport oder sowas da läuft mein Ausreden Quatsch ja auch auf hoch tempo, aber auch in dem Moment bin ich nicht in der Opferrolle und O Shame früher war ich als früher war ich, dass der o Nein und Sport und heute weiß ich das ist mir gerade nicht so wichtig OK Das ist einfach Grad nicht meine Priorität und dann gut ist, dann werde ich aber auch nicht mehr Ausreden nutzen, sondern einfach sagen ich will keinen Sport machen Punkt das hält mich wenigstens in meiner Power und pack mich nicht in die Opferrolle genau OK du wundervoller Mensch, ich danke dir so sehr, dass du hier mit mir ja dieses große Thema schon wieder angegangen bist, sind oft so große Themen und ich denke immer so, da gibt es einfach so viel zu sagen aber es ist erstmal ein Anfang und ja wenn du irgendwelche Fragen hast, komm bitte ins Live da liebe ich diesen ja diesen Kontakt.

Wir sind direkt in Kontakt, ich mag es da super, gerne deine Fragen zu beantworten und ja, einfach mit euch oder mit dir in Kontakt zu treten, also komm vorbei und ansonsten wünsche ich dir jetzt einen ganz schönen Tag oder abends oder eine gute Nacht und einen schönen Tag und ich schicke dir ganz viel Liebe und ja, bis nächste Woche alles liebe deine Nicole.