Episode: 78

Deine Gefühle erleben und transformieren!

Thema: Gefühle/erleben/erlauben

Hier klicken, anhören und abonnieren!

Gefühle sind ein großer Teil unseres Lebens und dennoch selbst als erwachsener Mensch noch immer manchmal schwer zu händeln. Was sind Gefühle eigentlich genau und was ist der Unterschied zwischen Gefühlen und Emotionen?

In der Schule lernt man leider nicht, wie man mit seinen Gefühlen umgeht. Dafür haben wir gelernt, dass Fühlen generell eher etwas lästig ist und damit, unsere Gefühle zu verdrängen. Oder aber wir drücken all unsere Gefühle sofort aus, wodurch wir diesen intensive Energie verleihen und direkt im großen Drama enden. Eine dritte Art des Umgangs ist der Nicht-Umgang, die Flucht vor unseren Gefühlen, z. B. durch Essen, Netflix, Alkohol, Sport etc. Aber so richtig gut fühlt sich das alles nicht an.

Wie wir unsere Gefühle annehmen, verstehen und umwandeln können, dafür möchte ich Dir heute ein paar Tools verraten, die Dir dabei helfen werden. Ganz besonders hilfreich ist die Emotionsskala nach Abraham Hicks, mit der ich heute mit Dir – am besten gleich interaktiv im Podcast – in die Gefühlsarbeit einsteigen möchte.

Bevor Du Dir nun die Folge anhörst, lade Dir am besten die Emotionsskala nach Abraham Hicks von meiner Webseite hier herunter. Ich wünsche Dir ganz viel Spaß beim Hören und viele Erkenntnisse!

Hier der Link zur Emotionalen Skala von Abraham Hicks

Ich freue mich über eine Bewertung auf iTunes!

Bewirb Dich hier für ein kostenloses Vorgespräch!

Am Donnerstag, den 09.04.2020 um 20:00 Uhr gebe ich zu dieser Folge eine LIVE Facebook Session. Darüber hinaus werde ich über die Kunst der Manifestation, speziell über die Manifestation Deines Traummannes, sprechen. Komm gerne in meine exklusive Facebook-Gruppe: „Selbstbewusstsein, Sexappeal und Charisma – TO GO“.

Jeden Sonntag verschicke ich auch einen Newsletter mit Themen, die Dich in Deiner persönlichen Weiterentwicklung unterstützen können. Hier geht es zur Anmeldung!

Schreibe mir gerne auch Dein Feedback per Email: info@nicole-davidow.com.

Much Love, Deine Nicole

Wenn dir der Podcast gefällt, freue ich mich riesig über eine Bewertung auf Apple Podcast, Spotify oder dein Feedback auf Instagram.

The best is yet to come!

Much Love,
Deine Nicole

Ready für eine 12-wöchige Reise in deine unwiderstehliche High-Value Woman Energy & deine Manifestation Power?

Yay, trage dich hier in die Warteliste ein!

Trage dich hier ein und erfahre als Erste alle News und Infos zum nächsten Start von Manifest like a High-Value Woman.

Ready für 16 Wochen High-Value Manifestation Energy und Transformation auf körperlicher, emotionaler, spiritueller und psychischer Ebene?

Mehr Inspirationen für dein Traumleben? Dann trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßig High-Value News.

Unbearbeitete Version:

Hallo und schön, dass du hier mit dabei bist bei dem Podcast Selbstbewusstsein, sex appeal und Charisma to go. Ich freue mich, dass du da bist und dass wir hier heute ein bisschen Zeit miteinander verbringen können. Ich heiße Nicole Davidoff und heute geht es um das Thema Gefühle ganz konkret, wie wir Gefühle erleben und wie wir sie transformieren. Gefühle sind Teil der menschlichen Erfahrung. Wir können Gefühle leider nicht einfach mal kurz ausschalten und deshalb ist es so unglaublich wichtig, dass wir Menschen lernen, wie wir mit unseren Gefühlen. Umgehen mit unserem Negativen natürlich aber auch mit unseren Positiven, weil wir haben, so lange unsere Gefühle unterdrückt, umgangen, davor geflüchtet.

Das wird zum Teil sogar verlernt haben, wie wir zu hundert prozent % gefühle einfach da sein lassen, und heute werde ich da wirklich mal drauf einsteigen. Was sind überhaupt Gefühle, was ist der Unterschied zwischen einem Gefühl und einer Emotion und wie kannst du für dich Gefühle ja zulassen? Und ich werde heute ein sehr cooles Tool mit dir teilen und zwar die emotions skala nach abraham pics. Und wenn du wirklich am meisten von diesem Podcast heute mit wem willst dann bitte ich dich g auf meine Webseite da oben ist für dich und da wirst du die emotions skala nach Abraham Hicks einfach runterladen können.

Es ist wirklich ja immer sinnvoll, während ich spreche ja irgendwie was vor Augen zu haben, weil, dann wirst du einfach viel besser verstehen und für dich umsetzen können. Kann es auch in den show notes einfach gehen wir auch mal den Link finden und außerdem werde ich immer ein Facebook Bild Life zu dem Thema haben und zwar am neunten vierten. Also nächste Woche Donnerstag. Aber es wird noch mal ein bisschen spezifischer werden und zwar. Wie du deinen Traummann manifestiert und wie du deine Gefühle dafür nutzt? Ja also es wird auch das Gefühl Thema sein, aber ich werde nochmal auf das Thema Manifestationen eingehen und vor allen Dingen ja, liebe deinen Traum manifestiert also wenn dich das interessiert, dann würde ich mich total freuen, uns nächste Woche am Donnerstag am neunten vierten um zwanzig Uhr in meiner Gruppe Selbstbewusstsein, sex appeal und Charisma to go sehen.

Auch das findest du alles in den show notes. Jetzt geht es aber erstmal los mit der heutigen Episode. Ich wünsche dir ganz viele Erkenntnisse, ganz viel Spaß. Und ja, Let’s go. Ja, Gefühle, wir Menschen haben auf jeden Fall leider in der Schule nicht gelernt, wie wir mit unseren Gefühlen umgehen. Wir haben eigentlich eher so gestört bekommen, dass zu viel fühlen nicht gut ist, dass ja fühlen im generell irgendwie so ein bisschen lästig ist und haben dann dadurch schon ganz früh angefangen, ja unsere Gefühle zu unterdrücken, unsere Gefühle zu verdrängen und.

Das ist leider nicht so funktional, weil Gefühle sind Energie, ja und Gefühle kann man nicht so richtig unterdrücken und verdrängen, also kann man schon, aber sie werden nach wie vor da sein, kannst du vorstellen, das ist so ein Ball, den du ins Wasser drückst, unterdrückt, unterdrückt und dann irgendwann Club kommt er ganz dolle hoch und springt noch höher. So ist das halt auch mit Gefühlen. Und wir Menschen haben 3 Arten gelernt oder so habe ich festgestellt, wie wir mit Gefühlen umgehen, also wie gesagt, wir unterdrücken. Und wir verdrängen Sie. Das zeigt sich dann meistens in Dingen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Irritation, genervt sein, nicht gut schlafen können ja, und das passiert so unterbewusst, also die Verdrängung passiert oft unterbewusst, aber auch bewusst die Unterdrückung also es ist so lästig, es kommt gerade ein Gefühl hoch ah nee, das will ich irgendwie nicht, ja, und dann das interessante, was wir dann tun ist wir fangen an das Gefühl, weil wir das unterdrücken oder verdrängen und nicht fühlen wollen, fangen wir da nach außen zu projizieren.

Das heißt, eigentlich haben wir Ärger und Schmerz in uns. Aber fangen das an in anderen außerhalb uns zu sehen und sagen wir dann so Sachen wie Oh, der macht mich so wütend h der macht mich so böse, ja und dann bleiben wir also packen das alles in allem ins Außen und alle sind dafür verantwortlich, dass wir Ärger, Wut, Trauer in uns haben und das ist meiner Meinung nach ist einfach aufgrund des Faktes, dass wir unsere Gefühle nicht fühlen wollen, weil wir sie unterdrücken und weil wir sie verdrängen, so die zweite Art und Weise, wie wir Menschen ganz gerne mit unseren Gefühlen umgehen und das wird dich jetzt vielleicht ja, surprise. Ist, dass wir sie ausdrücken, und das ist so ein bisschen das Problem.

Wir haben dann irgendwann ja durch die Psychologie Freud hat dann irgendwann gesagt so, wir sollen unsere Gefühle nicht ja unterdrücken und dann haben wir direkt geschlussfolgert A ja OK das heißt, ich muss meine Gefühle ausdrücken welches aber bedeutet, dass wir uns dadurch, dass wir unsere Gefühle ausdrücken, unglaublich dolle in Dramen und in lästern und in Wut verbinden. Das wiederum führt dazu, dass wir einfach dem Gefühl unglaublich viel Energie geben, ja, haben wir wut ausbrüche oder schreiben die andere person? An Ja und drücken unser Gefühl aus, aber in dem Moment wird das Gefühl einfach noch intensiver, weil die ganze Energie darin ist, ja, also ist auch ein Ausdruck der Gefühle, auch wenn du vielleicht dachtest das ist funktional, nicht besonders funktional und dann die dritte Art und Weise, wie wir Menschen mit Gefühlen umgehen und die kennen wir alle ist natürlich wir flüchten vor den Gefühlen was bedeutet wir essen ganz viel, wir saufen ganz viel, wir gucken ganz viel Netflix, wir arbeiten ganz viel.

Wir nehmen Drogen, wir haben ganz viel Sex wir lesen ganz viel, also man alles im Überfluss, ja alles, was wir im Überfluss machen, ist so oh mein Gott also 1 möchte ich nicht und das ist mit mir selbst mich irgendwie auseinandersetzen. Also gehe ich und flüchte ich lieber. Das ist jetzt gerade in dieser Corona Zeit eigentlich sehr interessant, weil wir halt nicht mehr so viel flüchten können vor unseren Gefühlen also viel reisen ist auch ein großer Punkt, wo wir so bloß nicht zu lange still sitzen, weil es könnte ja sein, dass irgendwas hochkommt, was mir überhaupt nicht passt und heute möchte ich aber mit dir ja ein paar Tools teilen, wie du wirklich mit negativen und auch mit positiven Gefühlen umgehen kannst.

Damit du diese Gefühle auch wirklich ja da sein lassen kannst und sie auch erleben kannst und sie auch transformieren kannst und der erste Schritt, den ich heute mit dir teilen möchte, ist wirklich mein absolutes power tool und etwas, das mir so unglaublich hilft und dafür kannst du jetzt auch schon die emotions skala nach Abraham Hicks rausholen also vielleicht kannst du sie einfach aufs Handy laden noch besser drücke dir aus hängen sie irgendwo hin, weil sie wird dir immer helfen. Dieses Tool wird dir immer helfen und zwar geht es darum, dass wenn etwas hochkommt, wenn ein Träger entsteht, wenn irgendwas im außen passiert.

Oder in irgendeiner Form du einfach ein gewisses Gefühl in deinem Körper verspürst? Dann bitte ich dich einmal, dich mit diesem Gefühl zu verbinden, sprich Du richtet seinen Fokus nicht mehr auf quatschi, deinen Verstand, deine Stimme im Kopf, sondern direkt auf das Gefühl wo fühlst du das in deiner Brust in deinem Bauch, in deinem Hals ja, wo nimmst du dieses Gefühl gerade wahr? Weil es ist nämlich so, dass dazu beauftragt ist, wenn ein Gefühl entsteht, in unserem Körper, das kommentiert das Macht Quatschi, um uns sicher zu halten. Der können wir sagen mal der Job des Verstand ist immer alles zu rationalisieren, damit wir in irgendeiner Form sicher bleiben ja, also der Job des Verstandes ist einfach nur da, um dich ja zu deinen Überleben zu sichern quasi Problem ist nur, dass unser Überleben heutzutage gesichert ist.

Alles gut und deshalb fängt an dir eine Geschichte nach der nächsten zu erzählen. Aufgrund eines gewissen Gefühles sprich irgendwas passiert du hast ein gewisses Gefühl und dann fängt Quatschi an dir 10000 Gedanken dazu zu geben, warum du dich jetzt gerade so fühlst irgendwie du liest ne. Whatsapp kann ich auch ganz gerne mal aus meinem eigenen Leben habe ich nämlich gerade jetzt wieder vor einer Woche gehabt und das ist eigentlich ein super Beispiel. Da kann eine whatsapp wurde eine Sprachnachricht von einer guten Freundin. Die hat irgendwie so ein Seminar gemacht hat über selbst liebe und Nähe und so weiter und so was interessiert mich natürlich ja und sie war so sehr so, hat nicht so wirklich erzählen wollen.

Man hat richtig gemerkt und ich habe auch gefragt wo hast du das gemacht? Und sie hat gemerkt sie hat so richtig ausgewichen so und jetzt kannst du dir mal diese emotions skala einmal anschauen, weil da geht es nämlich darum, dass wir wirklich von du kannst unten die Angst, Trauer, Depressionen und so weiter sehen und ganz oben. Das ist irgendwie so die Freude ja und ich war so irgendwo so können wir sagen mal bei 15 ja n bisschen so kommen 17 16-15 so also ich hab so n bisschen erstmal so warum willst du mir das jetzt nicht sagen? Ja, weil das Gefühl war da Quatsch hat kommentiert warum willst du mir das nicht sagen? Ich teile ja auch alles mit ihr, dann habe ich mir Sorgen gemacht.

Wir sind ja Freunde. Also ich bin aber immer wieder in dieses Gefühl reingegangen. Also ich habe mich immer wieder mit dem Gefühl verbunden und habe immer wieder mein Fokus weg von und in das Gefühl rein ja und natürlich habe ich meinen Gedanken. Die haben dann immer mal wieder irgendwas kommentiert. Aber so mehr ich mein Gefühl. Hingegen ist weniger wurde natürlich Quatsch und dann also bin ich wirklich hochgegangen dieses Skala also irgendwann war ich dann vielleicht bei Frust und Irritation und dann irgendwann wurde mir dann aber auch langweilig und dann irgendwann, weil ich dann ja zufrieden ja das witzige war dann aber das natürlich, wenn deine Gefühle sich innerlich verändern.

Fangen deine Gedanken sich an diesen Gefühlen anzupassen, welches bedeutet auf einmal kam dann bei mir persönlich so Gedanken wie ja? Na ja, ist ja einfach auch OK ist ja einfach auch ihr Ding, hat ja nix mit mir zu tun muss ich ja nicht persönlich. Wenn wir das jetzt nicht erzählen will, das ist halt ihr Ding und ihre Entscheidung und auf einmal war ich wieder in der Positiven Erwarten und glauben, dass alles gut ist. Ja, und da sieht man einfach mal und deswegen möchte ich, dass du dieses Tool für dich nutzt, das du schaust OK wo bin ich gerade auf dieser Skala? Ja bin ich gerade irgendwie beim bei der Schuldzuweisung bin ich gerade bei der Sorge bin ich gerade im Zweifel ja und was wenn ich in mich in dieses Gefühl hinein begebe, wenn ich wirklich die Sorge spüre und wirklich mein nicht auf Quatsch höre, welche Quatsch wir noch 10000 Gründe geben, warum du noch weiter runter gehen sollst.

Wenn du auf hörst, dann wirst du hier von Ärger ein Rache in Wut, in Eifersucht, in Schuld und letztendlich in Trauer und Depressionen landen OK aber wenn du wirklich diesen Gefühl Raum gibst, also du legst dich fast in dieses Gefühl hinein, ja, du hältst es einfach aus, das ist auch so wieder dieses ja also ich gebe mich dem hin. Ich lasse das Gefühl los und höre auf, mich mit meinen Gedanken zu identifizieren und gehe ganz bewusst in das Gefühl rein dann kann ich dir versprechen. Das ist so Rauch. Der sich anfängt, aufzulösen und du bewegst dich dieses Skala hoch, wo dann auf einmal sorge, wird, dann vielleicht Zweifel und irgendwann bist du dann wieder im Optimismus, aber es ist wichtig, dass du in dieses Gefühl hinein gehst.

Das ist eine Sache, die ich wirklich jetzt wieder in den letzten Wochen als ich beschäftige, mich gerade unglaublich viel mit Gefühlen und auch einfach der Biologie der Gefühle und es ist wirklich. Wir haben leider in der Schule keinen Bewusstseins Unterricht gehabt, aber der muss immer bewusst sein, dass du das Bewusstsein bist, welches dein Gefühl wahrnehmen kann. Du bist nicht dein Gefühl und das haben wir leider gelernt. Wir haben gelernt, dass wir unsere Gefühle sind. Wir haben gelernt, dass wir unsere Gedanken sind und deshalb identifizieren wir uns so unfassbar dolle mit unseren Gefühlen, dass wir unsere Gefühle werden, und das ist unglaublich ja gefährlich.

Ja, aber du bist nicht deine Gefühle. Du kannst sie wahrnehmen und das wird dich dabei unterstützen, sie aufzulösen, so das ist das erste power tool das zweite power tool. Was ich mit dir teilen wohl auch diese emotions skala von Abraham Hicks sehr hilfreich ist. Wenn du in diesem negativen Gefühl irgendwie unterwegs bist und dich gerade einfach nicht gut fühlst und du bist getriggert und es läuft irgendwie nicht so und alles macht dir vielleicht Angst und du bist du ärgerst dich und so weiter, dann schau mal welcher Gedanke kannst du wählen? Also welchen Gedanke kannst du ganz bewusst wählen, der dich schon auf dieser Skala ein bisschen hoch stiftet? Ja, also, wenn du vielleicht gerade in der Eifersucht bist, OK welcher Gedanke könnte dich schon zur Wut bringen? Welcher also der nächst beste gefühlte Gedanke also welcher Gedanke fühlt sich so ein bisschen besser an weil? Wieder kennst du habe ich schon oft gesagt news flash du wählst deine Gedanken, du hast den freien Willen und du kannst in jedem Moment wählen, wie du dich fühlen willst i, Tschüss, Joy, das ist eine ganz klare Entscheidung.

Ich wähle Frieden, ich wähle vertrauen. Ich wähle Freude. Frieden beginnt bei mir. Welcher Gedanke mich stärken der Gedanken, wie das Leben ist immer für mich und ich vertraue meinen Weg. Ich bin wertvoll und ich habe der Welt viel zu geben. Ich stelle mich der Welt zur Verfügung oder einfach nur ich wähle vertrauen, das stärkt mich unglaublich dolle und das Lifted mich, oder das führt mich direkt dieses Skala wieder ein bisschen hoch und es lässt mich direkt mit meinen Gefühlen wieder etwas besser umgehen und sie einfach da sein lassen, weil das habe ich auch schon oft im Podcast gesagt wenn wir ein Gefühl 90 Sekunden einfach fühlen und das ist die erste Methode, die ich dir gesagt habe wirklich das Gefühl fühlen, dann können wir es auch innerhalb von 90 Sekunden transformieren.

Ja, weil unter dem Gefühl ist einfach Energie, also das Gefühl ist ja quasi das auch nochmal ganz kurz zu sagen was der Unterschied. Zwischen Emotion und einem Gefühl ist also Emotion ist ja Energie in Bewegung e motion ja und das Gefühl ist quasi nur die Benennung der Emotionen also Emotionen ist einfach so ein körperlicher Ablauf wie zum Beispiel schneller hart beat oder schwitzige Hände und dann benennen wir das mit unserem Kopf a ja, das ist Angst ja also letztendlich geht es darum, auch die Emotionen da sein zu lassen, diese Energie da sein zu lassen und oft haben wir die Sachen so lange unterdrückt, dass die Träger sich nicht mit einmal fühlen und einmal das Gefühl gehen auflösen es muss immer wieder und in jedem Moment musst du achtsam sein.

Und schauen O da ist gerade dieses Gefühl welches Story pack ich gerade zu diesem Gefühl, weil ein Gefühl kann dir 10000 Gedanken liefern und 10000 Stories ja, du hast zum Beispiel das Gefühl ja, du fühlst dich irgendwie nicht gut genug nicht ja nicht wertvoll, ja, dann wird dir dein Kopf und dein Quatsch 10000 Momente in meinem Leben bringen, wo du nicht gut genug warst, also weil du interpretierst da dann so ja und wo du nicht wertvoll wann wird die Quatsch die ganzen Momente erzählen, von wo du irgendwo einen Korb bekommen hast oder wo irgendwo jemand dich abgelehnt hat und so weiter und so fort und deswegen es geht darum ums Gefühl.

Einzugehen, nicht mit Quatsch mitzugehen, weil, dann wirst du es schaffen, es immer mehr und mehr aufzulösen und dann wirst du wirklich die Gefühle, die du schon seit Jahren unterdrückst, vor denen du dich schon vor Jahren flüchtest werden, sich Anfang aufzulösen ja, das nennt Eckhart Tolle immer so schön die schmerz körper. Wir haben manche Emotionen, manche Energien so lange schon in unser Unterbewusstsein verbannt und waren so ne dich will ich hier nicht haben. Geh du mal ganz weit hier nach unten, ganz weit weg und das ist einfach so dis funktional weil es kommt sowieso wieder Gefühle kommen dann.

Irgendwann und dann hauen Sie unsere richtig entweder sie drücken sich wirklich mit ja, Kopfschmerzen und wirklich körperlichen Beschwerden aus oder man hat dann halt irgendwann eine riesengroße Wutausbruch und lässt alles hinter sich, weil wir unsere Gefühle unterdrücken. Entsteht Krieg das ist der einzige Grund ja und deswegen, ich möchte dich dazu einladen, Fang dich an mit deinen Gefühlen auseinanderzusetzen lass sie da sein. So fangen sie an, mit offenen Armen zu empfangen weißt du das Ding ist auch mit positiven Gefühlen. Das ist auch ganz interessant, weil dadurch, dass wir unsere negativen Gefühle.

Nicht fühlen wollen, spüren wir auch oft unsere positiven Gefühle nicht und ich sag ja auch, wo ich das zum Beispiel gemerkt habe bei mir, als ich früher noch geraucht habe, immer wenn ich irgendwie so eine richtig gute Idee hatte damals noch n Film gearbeitet hab und vielen drehbuch bereich und viel geschrieben hab und immer wenn ich da richtig gute Idee hatte und so richtig excited wurde, also mich richtig gefreut habe, musste ich eine Zigarette rauchen gehen, weil ich konnte das Gefühl von wirklicher Excitement Freude gar nicht aushalten.

Ich wusste gar nicht wohin damit. Das hat mich irgendwie genervt. Ich weiß oh Gott, was passiert jetzt gerade a Zigarette rauchen und ich hab auch ne Klientin, mit der ich gerade arbeite wegen emotionalen Essen. Und die hat auch zu mir gesagt zum Beispiel, dass immer wenn sie nach Hause kommt, nachdem sie ihn wirklich schönen Abend hatte, mit Freunden und mit dem Essen war und eigentlich gerade so dankbar und erfüllt und glücklich fühlt, hat sich das Gefühl, sie muss jetzt mal was essen ja, weil sie sich dankbar glücklich erfüllt fühlt und ihr Körper darauf reagiert und sieht diese Gefühle einfach nicht da sein lassen möchte und dann geht sie an Kühlschrank und stopft die Gefühle wieder runter sagt nein, heute nicht und das ist wirklich auch spannend und wenn wir lernen, Gefühle da sein zu lassen, wenn wir lernen, uns den hinzugeben, wenn wir lernen, wirklich den Raum zu geben.

Du kannst wirklich nicht hinein, du kannst ja auch vorstellen O wo ist mein Gefühl, wie sieht mein Gefühl eigentlich aus? Was für ne Farbe, was hat das für ne Texture, was hat das irgendwie für Temperatur und wir lassen uns einfach mal kurz da sein. Ich kann dir zu hundert % dass es auflöst, ja und nochmal ganz kurz. Warum sind eigentlich Gefühle so wichtig? Wir manifestieren mit unseren Gefühlen. Es ist mit unseren Gefühlen, dass wir die Dinge in unser Leben ziehen, die wir uns wünschen.

Wenn du deinen Traummann dir wünscht. Ja, dafür brauchst du deine Gefühle. Das kann ich dir sagen. Da werde ich im Live auf Facebook nochmal intensiver darauf eingehen. Es ist so unglaublich wichtig, dass uns bewusst ist, wenn wir in einer negativen Schwingung sind, weil Gefühle sind Energie und jede Energie hat ja eine Schwingung eine Vibration. Diese Sachen können gemessen werden ja, und jedes Mal, wenn wir da in einer negativen Gefühlszustand sind, dann haben wir auch dieses energie feld um uns herum mit diesem energie feld ziehen wir die Dinge in unserem Leben, die wir ja nicht wollen, weil wir negativ schwingend sind.

Wenn wir aber in Liebe sind, in Akzeptanz in Bereitschaft, wenn wir Optimismus sind, ja in positiver Erwarten und glauben und. In Leidenschaft senden in Freiheit in Kraft, dann ziehen wir natürlich Dinge in unser Leben, die diese Vibration matchen ja also, die diese Vibration auf der gleichen Ebene sind. Auf derselben Frequenz sind und deswegen ist mir das auch so unglaublich wichtig, dass wir anfangen, Verantwortung zu nehmen für unsere Gefühle und wie wir mit unseren Gefühlen umgehen, weil wenn du das für dich gelöst hast, dann kann ich dir versprechen.

Dann ist Manifestation ein Klacks. Das ist das also du manifestierst, wenn es dir gut geht, wenn du gute Gefühle für dich wählst, wenn du dich in einem guten Gefühlszustand bringst und das schaffst du nur, indem du die ganzen Gefühle. Die über Jahre unterdrückt hat, vor denen du geflüchtet bist, auflöst ja genau, also ich hoffe, dass du ab heute deine Gefühle noch mal, ja eine ganz andere Bewertung gibt, weil das ist halt auch wichtig zu verstehen ein Gefühl ist erstmal ein Gefühl der Menschen haben alle ein Gefühl es ist die Bewertung, die wir diesen Gefühl geben, welches das Gefühl negativ oder positiv macht. Es ist so wichtig, dass wir anfangen, Bewusstsein dafür zu schaffen, für unsere Gefühle zu schaffen, wir unsere Gedanken zu schaffen, weil damit kreieren wir unser ganzes Leben so, du wundervoller Mensch.

Ich freu mich so sehr, dass wir heute mit mir Zeit verbracht haben und ich hoffe, dass dir ja dieses Tool schon mal hilft, um deine Gefühle noch mal ganz anders wahrzunehmen und sie überhaupt da sein zu lassen. Es ist unglaublich wichtig, dass wir uns mit diesem Thema beschäftigen, und es ist auch meiner Meinung nach der absolute Schlüssel zur Freiheit und zum Glück und wenn du da weiterhin noch Unterstützung brauchst du musst nicht allein machen, kommen unbedingt mal ein kostenloses Vorgespräch und dann sprechen wir über dein Thema und schauen OK ja wo stehst du dir vielleicht selbst noch im Weg? Sabotierst du dich vielleicht selber? Und ja, da stehe ich sehr gerne zur Verfügung, da den Link in den Show Notes.

Ansonsten ja, das live am neunten. Vierten ich freue mich, wenn wir da und nochmal gegenüber sitzen, das ist immer eine wunderschöne Energie, ansonsten bin ich jetzt erstmal wunderschönen Tag oder eine gute Nacht für dich. Auf jeden Fall umarmt und ja, mach Love deine Nicole.