Episode: 136

Was meine Hunde mit meiner persönlichen Weiterentwicklung zu tun haben

Thema: Learnings/Hunde/

Hier klicken, anhören und abonnieren!

Hunde leben im Hier und Jetzt! Das alleine macht sie schon einzigartiger als uns Menschen! Dein Hund schenkt dir dein Herz, ist loyal und hält zu dir, egal ob du einen guten oder schlechten Tag hast. Für deinen Hund bist du einfach ALLES!

Heute teile ich mit dir, wie ich zu meinen drei Granaten gefunden habe und was diese mir in kürzester Zeit über mich selber gelehrt haben. Schnell Entscheidungen zu treffen, auf meine Intuition zu hören und mich zu commiten, to say the least!

Hast du auch Hunde? Ich freue mich von dir zuhören, teile sehr gerne auch ein Foto von deinen Liebsten auf Instagram.

Bald startet wieder die Anmeldung zur nächsten Runde meines Gruppencoachings. Trage dich hier in die Warteliste ein und erfahre als erste, wann es wieder losgeht:
nicole-davidow.com/manifestieren

Wenn dir der Podcast gefällt, freue ich mich riesig über eine Bewertung auf Apple Podcast, Spotify oder dein Feedback auf Instagram.

The best is yet to come!

Much Love,
Deine Nicole

Ready für eine 12-wöchige Reise in deine unwiderstehliche High-Value Woman Energy & deine Manifestation Power?

Yay, trage dich hier in die Warteliste ein!

Trage dich hier ein und erfahre als Erste alle News und Infos zum nächsten Start von Manifest like a High-Value Woman.

Ready für 16 Wochen High-Value Manifestation Energy und Transformation auf körperlicher, emotionaler, spiritueller und psychischer Ebene?

Mehr Inspirationen für dein Traumleben? Dann trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßig High-Value News.

Unbearbeitete Version: 

Hallo und schön, dass du hier mit dabei bist bei deinem Podcast Selbstbewusstsein, Sex und hier und Charisma to go. Ich freue mich so sehr, dass du da bist. Ich freue mich, dass wir jetzt miteinander abchilln. Ich freue mich riesig, dass du jetzt wieder einschaltest oder vielleicht zum ersten Mal mein Name ist Nicole Davidoff und heute geht es mal um eine etwas andere Folge. Ich möchte heute mit dir einfach so wichtige Erkenntnisse. Teilen die ich so ja in zwanzig ein und zwanzig bisher hatte und vor allen Dingen im Zusammenhang damit, dass ich 3 Hunde im Tierheim adoptiert habe und was diese 3 Hunde mit mir mit meinem Wachstum gemacht haben, was diese 3 Hunde mit meiner eigenen persönlichen Weiterentwicklung zu tun haben und es geht in dieser Podcast Episode um Intuition es geht um Entscheidungen, Interessen es geht um Commitment und um noch so vieles mehr mal schauen, was so alles so durch mich durchfließt heute.

Ich hatte einfach den ganz klaren Impuls mit dir diese Podcast Episode zu teilen und auch mit dir zu teilen, wie das so überhaupt war in den letzten Monaten nicht nur die Hunde adoptieren, aber auch max und ich sind ja quasi ausgewandert, also Max ist ausgewandert nach Namibia. Ich bin nach 16 Jahren zurück nach Namibia und ja, es ist so unfassbar viel passiert in mir, aber auch in meinem außen und es gab so riesig große Schiffs und damit hatten auch die 3 adoptierten Hunde ganz viel mit zu tun und.

Ja, ich hoffe, dass ich dir heute ganz viel Inspiration dalassen kann und dich auch m powern kann wirklich loszugehen mit einfach mal zu machen und ja, du wirst die Zusammenhänge auf jeden Fall verstehen und ich glaube, da wird ganz viel Wertvolles für dich dabei sein, bevor es gleich losgeht. Ich bin ganz ja happy darüber, dass schon fast noch nicht ganz, aber es steht schon fast ein Termin für das nächste Gruppen Coaching Manifest Like High Value Woman. Und du kannst dich jetzt in die Warteliste eintragen ich freu mich so sehr, weil die Runde jetzt gerade ist einfach wow also die Frauen, die dort gerade dabei sind.

Da ist so viel, was sich gerade bewegt stiftet ich bin unglaublich stolz, stolz auf jede Einzelne, die gerade dabei ist und so viel in sich bewegt, manifestiert, verändert, weil du weißt, wie ich dazu stehe. Ich bin immer der Meinung, wir machen diese Arbeit nicht nur für uns. Wir tun diese Arbeit vor allen Dingen für die Welt. Für jeden Menschen, mit dem wir in Kontakt treten ich beschäftige mich viel mit Quantenphysik und da ist es einfach nochmal ja so wissenschaftlich belegt, wie sehr jede kleinste Veränderung in dir einen Unterschied auf der Welt macht und ja, je glücklicher du wirst, so schneller du dir deine Träume manifestiert, dass du ja also desto mehr machst du einfach einen Unterschied dieser Welt und das ist inspiriert mich einfach so sehr und wir hatten jetzt zum Beispiel diese Woche auch eine Bratwurst, Rezession mit einer Expertin, die ich eingeladen habe.

Das werde ich jetzt auch immer mal wieder machen, wenn wir in Gruppen Coaching Experten reinholen für gewisse körper arbeit, weil ich ja ich unterstütze. Natürlich meine Klientin dabei, ihre glaubens sätze aufzulösen und trotzdem weiß ich auch, dass es nochmal Experten gibt, die in der körper arbeit in der breath World nochmal viel mehr wissen als ich und ich bin einfach ein großer Fan davon wirklich zu Kollaboration und das mache ich jetzt gerade sehr viel und das hilft so sehr. Da gab es so und was daran Feedback über die Break Sessions und ja, ich freu mich so sehr, dass.

Auch im nächsten Gruppen Coaching ein Teil, ja, ein Teil des Curriculums quasi zu machen, genau also von daher in Schönow findest du die Warteliste trag dich ein, dann wirst du nichts verpassen und ja, jetzt geht es aber erstmal los mit der heutigen Podcast Episode was meine 3 Hunde mit meiner persönlichen Weiterentwicklung zu tun haben. Ich wünsch dir ganz viele Erkenntnisse und ja bis gleich. Ja, also wie du weißt, ich bin am vierundzwanzigsten. Dezember also wirklich Heiligabend bin ich mit Max auf den Flieger gestiegen und wir sind nach Namibia ausgewandert.

Wir sind haben Berlin verlassen und sind hier am fünfundzwanzigsten dezember. Zwanzig morgens angekommen und ja, waren exceeded natürlich kannst du dir ja vorstellen. Wir haben uns extrem darüber gefreut, dass jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Anfängt es war auch Scary also so ne Veränderung ist ja auch immer ein Big Deal also ich glaube vor allen Dingen max war das nochmal krasser, weil ich bin nach Hause gegangen? Meine Eltern leben hier, ich bin hier aufgewachsen, ich bin hier geboren. Ich habe hier noch Freunde. Ich arbeite von zu Hause. Also für mich hat sich nicht so viel verändert wie für Max weil Max arbeitet jetzt in einem neuen Job.

Also hat wirklich seinen Job gekündigt, seine Wohnung aufgegeben. Also wenn Max und ich haben tatsächlich in Berlin, obwohl wir verheiratet sind und so nie zusammengelebt, einfach weil wir hatten 2 wirklich wunderschöne Wohnungen ganz nahe. Miteinander in Berlin und ja also, wir haben auch beide von zu Hause aus gearbeitet, da schon und deswegen hatten wir eigentlich diese Erfahrungen wirklich zusammenleben also klar v max eigentlich jeden Abend bei mir und es war wie zusammenleben aber so zusammen Möbel gekauft oder zusammen irgendwie Schrank space aufgenommen oder was auch immer weil vorher hatte Max hat immer seinen seine Sachen bei sich zu Hause und hat dann halt abends immer bei mir geschlafen und ist dann nach Hause aber so ging das die letzten 4 Jahre ja oder ja fast 5 Jahre und auf einmal waren wir so.

Hier in unserem manifestierten Mietshaus, was ich wirklich 1 A von meinem saniert, aber das ist nochmal ne andere Story und waren so OK krass, das ist jetzt hier und sein neues Leben und ich meine Namibia ist so wunderschön und vor allem die Energie hier, die ist so kraftvoll und für mich war das so oh mein Gott, das ist eine richtig gute Entscheidung gewesen und für Max aber auch also wir waren beide super happy, obwohl das natürlich ja wie Veränderungen hat, ist sich ein bisschen an Kampf Table angefühlt hat und dann haben wir jetzt auf einmal dieses große Haus und ich hatte so oft den Impuls und ich kenne diese. Impulse natürlich auch schon gut, Hunde zu adoptieren, ja, und ich dachte OK auf jeden Fall nicht nur einen Hund, sondern 2 Hunde, weil wenn man irgendwie mal tagsüber nicht da ist oder ja, ich bin einfach so der Fan davon, dass man, wenn man so viel Platz hat, dann sollte man sich 2 Hunde holen, weil dann können die auch einfach miteinander spielen und ja, dann weiß ich noch, dass ich lange so mit diesen Gedanken gespielt habe, aber dann den auch immer wieder verworfen hat, weil ich dachte so oh Gott, das ist ja so viel Verantwortung und n Hunde und o Gott nee.

Und immer schnell Quatsch ne der da rein ist und gesagt hat Nicole, du willst noch dieses machen? Das machen Reisen und so weiter und so fort was machst du mit dem Hund? Ich meine klar, ich bin hier in der Mia also ganz ehrlich wenn ein großes Haus ich meine Eltern wohnen hier ist eigentlich easte Ort, das auch wenn man reisen gehen will, das ist einfach Freunde einfach bei einem kurz für ne Woche oder 2 einziehen und die Hunde halt aufpassen, aber ich war trotzdem sehr im Kampf so mit meiner Intuition, die gesagt hat hol die Hunde geht.

Zum Tierheim retten Hunde vor allen Dingen auch ja also da war dieser klare Impulse und ich weiß nicht, vielleicht kannst du ja auch, manchmal hat man so einen Impuls, aber Quatsch ist so laut und sagt einfach nee, also, das machst du jetzt nicht. Das ist scheiße, weil das bedeutet Veränderung und da kommen wir auch schon zu der ersten Erkenntnis, weil, worauf ich auch heute hinaus will. Mit der Podcast Episode ist so diese Sache von Ego versus Intuition ja, Quatsch es deinem hier self oder den Spirit oder was auch immer das nennen willst. Hat einen gewissen Impuls, wie zum Beispiel G und zieht ins Ausland oder hier gehen wir heute Abend aus, also auch so kleine Dinge ja gehen wir heute Abend das Restaurant oder G und melde dich bei Kinder an oder ja bewerb dich mal bei dem Job, oder und dann das ist so der Impuls den man hat und oft werden diese Impulse so schnell weggeballert, weil dann kommt quasi um die Ecke, ja dein Ego welches sagt Boah, ne Veränderung ist gleich ungemütlich ist.

Gleich blöd nein, machen wir nicht und das war so interessant, wie ich diese 2 stimmen, weil ich ja natürlich die inzwischen auch sehr gut kenne auch mit anderen Themen also wie nicht mit Hunden adoptieren mit ganz vielen anderen Themen sind, die natürlich auch präsent, aber wie die vor allen Dingen mit dem Thema einen richtigen Kampf hatten, also wirklich mein Ego hat das eine gesagt? Meine Intuition hat das andere gesagt und dann haben die wirklich wie in einem Boxring haben die sich doch gehören, die sich da bekämpft und ich saß da einfach nur so und oft war ich einfach nur müde, weil ich so diese 2 stimmen in meinem Kopf.

Hatte und ja, das zieht ja auch so unfassbar viel Energie na ja, dann habe ich wirklich dann bis Februar ja noch wirklich durchgehalten und war ja oft einfach müde und habe die beiden mal kämpfen lassen und streiten lassen und dann irgendwann ich weiß auch das war ein Donnerstag Nachmittag, da war das so stark dieser Impuls Nicole Geh ins Tierheim und rette Hunde und wieder da ich war so ich habe so gekämpft, ich weiß noch ich hab mich auf die Couch gelegt und hab irgendwie so voll viel Schokolade oder sowas.

Vergessen nur um mich irgendwie abzulenken von dieser Intuition, die sagt, geht es um Tierheim. Ich meine mag zwar so ziemlich cool, so er meinte, so Guck Nicole, Du arbeitest zu Hause den ganzen Tag, also, du wirst viel mehr Zeit mit den Hunden verbringen. Also ich liebe Hunde. Ich wünsche mir schon immer in meinem Leben Hunde. Aber ja, also du hast da halt viel eher das sagen als ich. Weil ja, weil ich geh halt morgens früh zur Arbeit komme abends zurück und ja, du bist da halt viel mehr mit beschäftigt so ungefähr ja also ich wusste es halt quasi so vor allen Dingen in meiner Entscheidung.

Das ist so auf jeden Fall happy mit welcher Entscheidung auch immer ich treffe und diesen Tag nach der zehnten. Irgendwie gefühlten Tafel Schokolade war ich dann, so Markus weil. Er hat dann noch nicht gearbeitet. Im Februar den ersten märz. Angefangen ich war Max wir müssen jetzt zum Tierheim fahren und Max so Nicole jetzt n bisschen blöd, weil ich hab in einer Stunde und 15 Minuten einen Kohl irgendwie mit Freunden oder so aus Berlin und ich so das schaffen wir in einer Stunde 15 Minuten. Wir müssen jetzt los ich kann es nicht mehr aushalten. Wir müssen jetzt zum Tierheim fahren.

Ich muss jetzt einfach. Ich muss gehen und er so OK und da sind wir hingefahren, sind heim und das war so ne ruhige Autofahrt weißt du, wir waren beide so OK was passiert jetzt, weil ich war dann noch so ne so n bisschen egoistisch so ja, wir können ja erstmal nur gucken, ja und max guckt mich nur sagen ist klar Nicole Ne ist klar, dass wir jetzt ins Tierheim rein laufen und nur gucken kannst du mal aufhören dir die Geschichte zu erzählen. Da kennt Max mich auch gut und auch Max selber so. Ich gehe in kein Tierheim und gehe dann irgendwie. Alleine wieder nach Hause, das ist ja und dann kommen wir da an und als wir ankamen, war schon so auf jeden Fall so eine 4 intensivere Ruhe in mir, also meine Intuition hatte offensichtlich gewonnen, das kenne ich ja auch schon inzwischen.

Das Gefühl, dass die ganze Zeit der Kampf und dann auf einmal so folgt man der Intuition und dann weiß man OK gut I think so ungefähr und ich war dann erst mal ruhiger, aber auch schnell emotional, weil das natürlich auch emotional ist, wenn man in einem Tierheim reinläuft. Das ist einfach emotional. Man sieht auf einmal. Ja, diese ganzen Tiere in Käfigen und so weiter, weil natürlich in so einem Tierheim ich meine, wie viele Hunde und Katzen und so weiter abgegeben werden und ja, wie viele Menschen tatsächlich ja auch wirklich Tiere adoptieren ist natürlich ja nicht dasselbe Jahr also das ist natürlich so.

Die haben auch nicht so viel Platz und das ist einfach traurig und so ein Tierheim reinzulaufen Punkt das ist fürchterlich und das war für mich dann auch schlimm. Ich hab dann auch schnell angefangen zu weinen, weil ich da in diesen Hinsichten auch sehr nah am Wasser gebaut bin, nur für mich das sehr. Das bewegt mich einfach. Unfassbar Tiere zu sehen, die abgegeben worden sind, die, denen keine Beachtung mehr gegeben worden ist und die in irgendeiner Form leiden, und da komme ich auch wieder zu einer weiteren Löhning, die ich hatte, ist wie sehr in den letzten Jahren ich mich geöffnet habe und wie sehr ich auch meine eigenen Verletzungen geheilt habe und auch meine spirituelle Connection gestärkt habe, dass ich heute sehr leicht mich mit Lebewesen verbinden kann und dass ich extrem.

Ja, mit meinen Gefühlen verbunden bin und deswegen natürlich, wenn ich in so ein Tierheim rein laufe, da geht mein Herz auf und es schmerzt richtig, vielleicht kannst du das auch nachvollziehen, dass das einfach so eine Sache ist, dass in solchen Momenten wir einfach verstehen, also in dem Moment hab ich wieder verstanden, wenn du es mit deinem Verstand verstehen willst, dass wir einfach alle miteinander verbunden sind, also alle Lebewesen auch. Und je mehr man diese Connection zu Spirit.

Gestärkt zu seiner Intuition zu dem großen Ganzen, desto mehr. Fühlt man und oft wollen wir diese Verbindung zu Spirit zum Universum, zu Gott oder what we called nicht stärken, weil wir Angst haben vor den Gefühlen, die da auf uns warten, weil sie sind stark. Aber ich bin auch der Meinung, dass genau, weil ich diese krasse Verbundenheit habe, zum Schmerz, auch weil das gehört, einfach dazu zu der menschlichen Erfahrung genau deshalb habe ich auch so eine starke Verbundenheit zu der Freude und je stärker deine Verbundenheit ist zu der Freude, desto intensiver und leichter manifestierst du dir auch deinen Traum leben ich bin der Meinung, dass wir Menschen uns von dem Schmerz scheuen und der Preis dafür ist aber auch die Freude.

Also das war auch eine Sache, die ich wirklich durch diese Hunde nochmal gelernt habe ich wollte nicht zum Tierheim fahren. Weil ich wusste, was für ein Schmerz dort auf mich wartet, aber letztendlich habe ich ja dann, ich komme gleich mache ich erzähle ich die Geschichte weiter, aber letztendlich habe ich ja dann die größte Freude in mein Leben eingeladen. Ich hoffe, das macht Sinn für dich schreib mir super gerne mal ob das für dich Sinn macht und ob du das nachvollziehen kannst. Na ja, also ich bin dann da heulend durchs Tierheim gelaufen und ich kann überhaupt nicht klar und dann haben wir halt zu den Menschen dort gesagt wir wollen Hunde adoptieren und da haben die uns halt zu der Hunde section gebracht.

Weil am Anfang sieht man eigentlich nur Katzen und so. Und ich bin reingelaufen, da ist es wie so ein Gang und bei dem Gang sind halt so ganz viele Käfige also wirklich so kleine einfach ich weiß nicht in Namibia Hanisch sagt man hockeys, also das sind so kleine ja, ich will so Käfig gehört sich so. Er hat sich irgendwie negativ an, aber es sind ja eigentlich fast wie Käfige sind klein also es ist wirklich so zement boden und dann ist da wirklich so ne Draht Tür vorne und dann sind da Hunde drinne und da sind ganz viele verschiedene sie nicht alle zusammen, das sind halt irgendwie wirklich und diesen kleinen und der ganz erste kleine Käfig den ich gesehen hab, da war es schon Basel drinne und Charles? Und das war auch der Erste, das war einfach das erste und das war sofort so die beiden also ich bin gar nicht hoch und runter groß gelaufen, weil ich dachte Nein also erstmal schaffe ich das nicht, weil mein Herz war schon so also ich war einfach so fertig schon ich schaff das nicht und es war auch der erste der erste Käfig durch so die beiden nimmt und Basil.

Die der ist halt 10 schon und Chiles ist so 2 und chives interessanterweise lehar ganz komisch mit mir also weil, dann haben wir ja die Wärter da also die das die Wärter sag ich schon ich weiß nicht, ob man das Wärter nennt, aber die Menschen, die dort gearbeitet haben, die beiden erst mal genommen und gesagt wir haben hinten einen Garten. Dort können wir die reinpacken und dann könnt ihr ein bisschen Zeit mit denen verbringen und dann haben wir da hinten in diesem Garten und die haben sich halt mal gefreut, dass aus diesem Käfig raus sind. In diesem Garten können. Und Chips also, die hat wirklich sich überhaupt nicht auf mich einlassen wollen, also die hat sich eigentlich ignoriert, also Basel war auch also nicht die waren freundlich, ich ging so also es war nicht so freundlich, mir aber so, die haben sich so gefreut einen Garten zu sein, dass umgesetzt haben und sowas, dass sie gar nicht so vor allen Dingen Charles Aufmerksamkeit gegeben haben und so meine Intuition hat ganz klar diese beiden Hunde gewählt, also das war logisch auf gar keinen Fall, also logisch wäre so.

Nicole also du weißt ja gar nicht, was diese Hunde erlebt haben, durchlebt haben und vor allen Dingen die Chaves, die ist so unfreundlich zu dir und so vielleicht wird es einfach nicht funktionieren, also das war sowas meine Logik mir gesagt hat, aber meine Intuition war ganz klar die beiden nehmen wir jetzt einfach Punkt. Ok also das war einfach so ne ganz klare. Auch schnelle Entscheidungen und wieder einfach der Löhning aus dieser Geschichte mitzugeben.

So das ist auch meiner Meinung nach das klügste r war ist schnell Entscheidungen zu treffen, weil wenn ich da auf meine Gedanken gehört hätte. Und auf meine Logik gehört hätte dieser Hund springt dich nicht direkt an und schleckt dich ab und sagt Hey, du bist mein Herrchen, sondern ist total ängstlich, hat total Angst, irgendwie vor dir von dem Leben und gibt dir gar keine Aufmerksamkeit und lässt sich von dir kaum streicheln. Das ist wahrscheinlich nicht besonders klug, diesen Hund zu adoptieren.

Da gibt es ganz viele andere, die einen anspringen Abschlecken und sagen bitte nimm mich so ungefähr ja, aber trotzdem hat meine Institution gesagt Nein, das sind einfach die Hunde so. Punkt und dass die Entscheidung war einfach, die war gefeiert, also die war gefallen, da waren No turning Back die beiden Hunde nimm das Punkt so. Dann haben wir da so Papierkram machen müssen und sowas und dann bleiben die Hunde ja auch erstmal da noch in der Nacht, weil die kommen dann erst zu dir nach Hause und gucken auch das Haus an und gucken, ob das überhaupt irgendwie so ja gut genug ist für Hunde, was ich auch super, wichtig und cool finde und dann den nächsten morgen direkt jemand vorbei.

Den Freitagmorgen hat sich das angeguckt hat gesagt OK alles super und dann haben sie uns angerufen haben gesagt können die beiden Hunde abholen? Ok Und dann sind wir los gefahren sind wir noch Hundefutter kaufen gegangen und hunde betten und solche Sachen, die man halt dann kaufen muss, und haben uns auch irgendwie gefreut, waren auch irgendwie so irgendwie so what is actually happening? Ok und dann sind wir dorthin und dann haben Sie die wiederholt haben sie dann den gepackt und so und da war etwas ganz wunderschönes, was passiert ist zwischen mir und Civey, also zwischen mir und Chris, die eigentlich mit mir beim ersten mal super komisch war. Und ich habe mich hingesetzt und sie hat es erkannt, dass ich so wiedergekommen bin, und das war so ein schöner Moment.

Ich kann es dir wirklich, ich kann es dir nicht in Worten erklären, was in dem Moment mit mir passiert ist, weil sie kam so an zu mir und sie hatte ja vorher wirklich beim ersten Tag, das hat sie mir nicht vertraut, das war irgendwie so. Ja wir sind jetzt vielleicht kurz im Garten und dann nimmt sie uns eh nicht so ungefähr und dann? Als wir wieder kamen und sie wieder in den Garten da kamen sie zu mir und sie hat wirklich in Kopf so in mein Arm, also in meine Schulter, so zwischen halb, quasi zwischen meinen Körper und meine mein Arm halt einfach in diesem g und hat sich da so rein und hat wirklich in ganzen Körper den ganzen hunde körper quasi in mich rein geschmiegt so und war so richtig so.

Ok du bist wieder da, ihr seid wieder gekommen. Und es war so dieser Moment zwischen uns und auch Basel. Der kam sofort und war so OK sie sind wieder da und in dem Moment hab ich einfach nur gesagt so, wir sind jetzt eine Familie und das war so ein krasser Moment ich kann es dir wirklich in Worten nicht beschreiben. Das war ein Moment von meinem Herz ist aufgegangen und ich warte auf einmal diese 2 Hunde. Und Max kam dazu und wir haben uns alle so im Braised, also das war so, als ob unsere Seelen sich gefunden haben.

Wow, es war wirklich so, glaube ich schön und jetzt wunderst du dich vielleicht jetzt die ganze Zeit von 2 Hunden was ist eigentlich mit dem Dritten, Wo kam der auf einmal her? Und dann sind wir halt ins Büro gegangen und haben halt wirklich so die letzten Papierkram Sachen gemacht und auf einmal geht die Tür auf und es rennt dieses kleine weiße Babyhund also so n so n Papi halt auf mich zu und da hatte ich dann so einen Moment, die auf mich zu gerannt ist auf meinen Armen. Warum ist mein ganzes Gesicht abgeschleckt hat und ich so oh mein Gott, wo kommt dieser kleine Hund, der also die war halt irgendwie erste 3 Monate alt und wie gesagt ja nee, die Papis, also die Babyhunde, die holen wir oft so ins Büro und so damit diese Socialize werden, also dass sie sich an Menschen und andere Hunde und so weiter gewöhnen.

Und ja, die ist aber auch zu adoptieren so und ich guck nur Maxe an. Ich sollte die müssen wir auch adoptieren, also es war auch eine ganz klare Entscheidung Max Nicole Wir können nicht einfach 300 nicht so wir müssen und so. Er hat in meinen Augen gesehen, da gibt es keinen Weg drum herum OK und dann ging es so und die waren so, weil die war auch super, die mochten uns halt auch und die haben ja unser Haus auch gesehen o das auf jeden Fall Platz Garten hier ist ja massiv Platz für 3 Hunde und ja.

Kein Problem ihr könnt den dritten Hund auch noch und auf einmal saßen wir im Auto ihr Lieben und hatten einfach 3 Hunde dabei und kamen halt hier an und das war so surreal, aber auch schön, weil das war so. Auf einmal hat sich dein Leben verändert komplett ja, du bist einfach so von du musst dich nur um dich kümmern und vielleicht ein bisschen Mann und sonst um niemanden also wir haben ja auch keine Kinder. Ja, das ist die Vorstufe von Kinderkriegen. Übrigens also wir wollen ja auf jeden Fall Kinder Max und ich. Aber das ist super, erstmal Hunde zu haben, damit man sich mal n bisschen dran gewöhnt und auf einmal kamen wir hier an und weißt du, was das schönste war ich mein? Basel ist ja schon 10 Jahre alt, Ja und Basel ist im Tierheim gelandet, weil sein Honorar, also die Person die ihn hatte vor 10 Jahren gestorben ist.

Und du musst jetzt mal vorstellen einen Hund, also wie Basel, der 10 Jahre lang in einem normalen Haus lebt, ja nicht im Tierheim oder sowas also wirklich ein komfortables, normales Leben hat, dann stirbt auf einmal, das ist ja schon Trauma genug. Sein Eigentümer und auf einmal wird dann ein kleines hier Käfig gepackt mit irgendwie so zement alles, kalt und schrecklich o k fürchterlich und es war so witzig Base zu beobachten als bei uns zu Hause ankam. Der war so richtig so ich bin zu Hause.

Ich habe wirklich so, der hat sich so richtig wohl gefühlt, er hat sich sofort auf die Couch gelegt, hat sich so richtig so sein Gesicht. Er kann so er war nur so super, ich bin einfach wieder zurück in meinem natürlichen Habitat so und auch Chevy also sie war sofort so super zu Hause. Also und die beiden zusammen auch die waren so süß und dann halten natürlich die Kleine. Das ist natürlich vielleicht hast du es auf Instagram. Diesen verfolgt ich hab da ja immer mal wieder Stories gepostet bis heute. Ja, ich spam ich euch, ob ihr Instagram bitte. Irgendwelchen Hunde Videos aber boomen auf einmal hat sich das Leben komplett verändert und auch da diese Momente von wo dieses Herz so aufging und wie das mich bewegt hat und was sie jetzt nochmal löhning ist die ich da auch wieder draus hatte, ist so dieses Gefühl von wenn wir geben, wenn wir Hunden ein Zuhause geben, wenn wir Menschen in irgendeiner Form helfen, wenn wir nur die kleinste Act of Kindness in diese Welt bringen, was das mit uns? Macht und vor allen Dingen, was das mit unserem Level auf glücklich sein Macht mit Erfüllung dieses dieser Begriff Living ist giving, hat noch mal eine ganz andere Dynamik angenommen in diesem Moment ja, dieses.

Wir geben diesen Hunden ein Zuhause. Wir retten ihr Leben, weil die meisten Menschen, die natürlich auch ins Tierheim kommen, Let’s Face IT die nehmen sich ein Papi ja, die nehmen sich einen kleinen Baby Hund, weil die natürlich auch Angst haben, was da für ein Trauma hinter ist. Ich meine so jemand ist so wie die Chips. Die hatte Trauma, die ist 2 Jahre alt und hat gesehen, die hatte schon selbst Babys gehabt. Man hat auch gesehen, dass die auf jeden Fall geschlagen worden ist. Die konnte am Anfang überhaupt nicht damit klarkommen, wenn wir irgendwie n Besen hochgehoben haben, um irgendwie den Boden zu fegen, sofort mit Schwanz eingezogen weggerannt, ja, weil sie Angst hatte, weil sie offensichtlich geschlagen worden ist.

Ja die ist sowas von gestört gewesen, aber trotzdem der beste Hund. Er war natürlich die meisten Menschen sagen natürlich o. Nee, lieber nicht älteren Hund nehmen, weil der ist dann gestört und dann ist es nicht sicher, dass das irgendwie eine schöne Erfahrung wird mit dem Hund so ungefähr. Das heißt die meisten Hunde in einem Tierheim werden auch einfach eingeschläfert. Let’s Face the Facts Ja finde ich das nur aussprechen, das macht dann natürlich ganz viel mit mir ne und deswegen ist es natürlich das Allerschönste einfach diese Hunde anzugucken und zu wissen. Wir haben diesen Hunden einfach nochmal ein Leben geschenkt und das also ich meine, Ich möchte mit dir in dieser Podcast Folge nicht sagen Hey g los oder Hunde? Okay, sondern ich möchte einfach, dass du das als Metapher siehst, für einfach geben, wie sehr es ja uns wirklich erfüllt zu geben und ganz oft haben wir so unseren Fokus auf erfolg und ich muss da so einen Tony Robbins Seminar denken, wo ich mal war, wo Tony Robbins sowas wichtiges gesagt hat, weil er hat gesagt Erfolg ist so etwas Leichtes zu bekommen ich mein Ja, da musst du viel für arbeiten und ja, dann weißt du hast du vielleicht viel Geld? Und so weiter und Erfolg ist super und Gottfried ja, aber das heißt nicht, dass du glücklich sein wirst.

Erfolg bedeutet nicht automatisch glücklich sein und das kann ich unterstreichen und es ist so wichtig, dass wir uns immer wieder die Frage stellen wie kann ich Erfüllung in mein Leben einladen? Und Johnny Robbins hat damals so ein Modell aufgestellt, das weiß ich noch so wann sind Menschen erfolgreich und wann sind sie erfüllt? Und erfolgreich sind Menschen vor allen Dingen, wenn sie ja so gewisse menschliche Bedürfnisse. Erfüllt bekommen, wie zum Beispiel Sicherheit, Unsicherheit auch, also es ist so Abwechslung, liebe, Verbundenheit und Signifikanz also Wichtigkeit, jeder wir Menschen haben alle diese Bedürfnisse und wenn die gefüllt sind erfüllt sind, dann kann man auch wirklich erfolgreich sein.

Man kann auch übrigens Signifikanz wichtig kalt, Sicherheit, Abwechslung all diese Sachen kann man auch natürlich negativ erfüllen, wie zum Beispiel die meisten Menschen sich durch lästern, Nähe und Verbundenheit schaffen. Und A sprechen ich spreche gerade über die Hunde, also falls ihr gerade Hunde bellen, hört meine Hunde jagen gerade irgendwas im Garten. Das ist auch eine neue Erfahrung übrigens immer, wenn ich Podcasts hab oder auch Coachings oder so muss ich immer erst mal gucken was machen meine Hunde? Sind sie nicht gerade irgendwie gerade am Vögel oder Tauben jagen oder irgendwie also von daher das du weißt, das ist ja geradezu total passend naja zurück zu diesem Modell von tony Robbins, der gesagt hat, also diese verschiedenen menschlichen Bedürfnisse, die erfüllen wir uns auf eine Art oder auf die andere und das kann dich auch einen erfolgreichen Menschen machen, aber es sind 2 menschliche Bedürfnisse, die wirklich uns zu Erfüllung bringen und das sind Wachstum und contribution also geben.

Das ist wirklich was einen erfüllten Menschen ausmacht und das ist Socio. Ich war so, als ich an diesem Seminar saß. Ich war nur so aha, da kann man mal einen Punkt hinter setzen. Weil ich weiß, dass ich früher im Film gearbeitet habe ich immer den Erfolg nachgegangen und ich habe mir diese Bedürfnisse erfüllt von ja significance so Wichtigkeit und Abwechslung und so weiter und so fort aber ich hab nicht so richtig diesen Moment der Erfüllung gefunden und als ich dann natürlich angefangen habe, hier in der persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten, den Podcast zu lohnen, ja mit Menschen zu arbeiten und sie dabei zu unterstützen, ihr lieblings Leben zu manifestieren, ihre traum beziehung zu manifestieren und dort angefangen hat wirklich Ergebnisse zu sehen in meiner Arbeit.

Da geht es passiert, was ganz Krasses mit einem ja also das ist einer der schönsten Gefühle auf der Welt. Wenn ich eine Nachricht bekommen, von einer meiner Klienten, die mir sagt ich bin dank deiner Arbeit in einer glücklichen und erfüllten Beziehung, oder hier neulich habe ich eine im Gruppen Coaching gehabt, die ihr eigenes Coaching Business gegründet hat, die mir gesagt hat Nicole, Ich habe das Gruppen Coaching vor 4 Wochen mit dir angefangen mit dem Ziel, dass ich einen Umsatz von 10000€ netto mach und sie mir sagt Nicole. Ich habe mein Ziel schon erreicht und droht ist nicht erst fertig, ja, ich habe mir diesen ja das manifestiert, was ich mir gewünscht habe.

Das ist für mich das absolut größte, oder als wir die Session jetzt hatten mit Melissa und den Tag danach, wo wirklich eine Nachricht bekommen habe von einer meiner Klientin gesagt nicht das erste Mal in meinem Leben, wo ich das Gefühl hatte ich lasse los, das erste Mal das Gefühl hatte wow, ich verstehe was du meinst mit dem ja Wort. Das passt, da passiert was mit mir ja, also ich meine, ich nehme auch so oft Screenshots und schicke das dann meine Assistentin oder so ja und sag dann also, wenn ich Nachrichten bekomme von ja gerade neulich wieder.

Eigentlich hatte ich meine Eifersucht geheilt Punkt das mache ich Screenshots meiner Assistentin und sagt This is why we do what we do? Ja, das ist, warum wir losgehen und das ist, warum wir auch manchmal After hours arbeiten. Das nervt sie, weil das ist, warum wir das machen und das ist etwas so Inspirierendes. Und warum hat contribution? Und du musst dafür keinen Coach sein. Du musst dafür nicht 3 Hunde vom Tierheim adoptieren ja, sondern du kannst dich in deinem täglichen Leben fragen hau keiner atmore keines das war, als ich zum Beispiel auch letztes Jahr während der Pandemie so viele Leute ihren Job verloren haben, einfach mal die Leute, die ihren Job verloren haben, denen einfach mal hier in die Hand drücken und sagen weißt du was kauf dir einfach was Schönes? Ja, das sind so die Momente, wo du sagst, kann ich dich einmal zum Essen einladen.

Ich weiß, es ist gerade vielleicht ein bisschen schwierig, was gerade. Passiert oder Karl wie kann ich dich unterstützen, auch Menschen einfach zu fragen wie kann ich dich unterstützen, muss nicht immer Geld sein? Es kann auch in der Form sein von einem Ratschlag von irgendwie, einer Arbeit von Kindern, die vielleicht mal nimmst, wenn weil die Person vielleicht ein Wochenende haben kann, also in Form von Freunden oder so. Die Kinder haben. Es ist auch oft einfach die Frage dieses Hokey. Ja, hani help you ja how can i be of Service? Das kannst du auch dem Universum fragen. Das tue ich jeden morgen. Das hab ich ja schon oft erzählt.

Dass ich immer morgens an meinen journal schreibt Hau can i Truly Hope guide me universe how can i truly? Und in dem Moment war es halt die 3 Hunde, die ich adoptiert sie jetzt das is how you can be the day? Ja und also more of the Story ist und ich hoffe, dass ich dir jetzt irgendwas ja mit dieser Geschichte mitgeben konnte, aber die Moral of the Story ist einfach Folge deiner Intuition. Treffe schnelle Entscheidungen, erlaube dir auch den Schmerz. Anzuschauen, weil wenn wir uns die bösen Gefühle die negativen Gefühle anschauen, dann haben wir auch ja wieder einen Zugang zu der Freude, weil das ist wirklich, was diese Hunde mir und uns max und mir so unglaublich dolle geben mein Gott, haben wir Momente, mit denen wir lachen uns Schrott.

Wir sind so happy, dass wir diese Entscheidung getroffen haben. Ich muss auch nochmal dazu sagen ich mein, Wir haben diese Hunde so schnell ausgesucht und die Logik, ne Nicole ist schüchtern, da wird das überhaupt was? Auch während wir da in diesem Garten waren, muss ich noch dazu sagen, so Basel, der hat überhaupt nicht gehört, wenn die versucht zu rufen und nicht gehört, und dann musst du dir vorstellen, die trotzdem adoptiert und wir sind das erste Mal schon mit denen der Natur laufen gegangen 2 Tage später wir haben noch nie mit diesen Hunden eine Leine benutzt du Leute mir auf Instagram geschrieben.

Die sieht so aus, ob diese schon immer bei euch waren, die bei euch groß geworden sind sie nicht ja und das zeigt auch einfach wieder so wir sind einfach so. Begleitet von einem Universum wir sind so protected, so ich das Universum weiß OK dass ich Hunde brauche, die nicht komplett schwierig sind, die nicht meinen Garten auseinandernehmen und sich selbst sich gegenseitig auseinandernehmen und die ganze Zeit bellen und so weiter das Universum weiß OK dass das nicht funktioniert in meinem Leben, weil ich arbeite Nummer von zu Hause und ich hab nicht viel Zeit und wenn ich dann laufen gehe also da in der Natur laufen gehe, dann ist das schwierig. Für mich, mit Hunden zu laufen, die ganze Zeit abhauen oder sowas, aber das wussten wir ja alles nicht also wirklich Menschen haben mir geschrieben, Instagram könntest du jetzt ihr seid ja wieso Cesar Milan aber wussten wir alles nicht und das sieht man auch nur wieder so.

Trust your Intuition auch wenn es nicht logisch ist Go for it das kannst du auf alles übertragen in deinem Leben auf alles ja. Genau OK du wundervoller Mensch, du High Value Woman danke, dass ich hier heute mal wieder mit dabei war. Bitte schreib mir über e Nicole Davidoff bitte schreib mir bei Instagram hat die Folge irgendwie gedient. War das cool für dich? Das ist auch cool für mich, einfach zu wissen, ob das dich interessiert, wenn ich einfach mal so Dinge aus meinem täglichen Leben vielleicht mit dir Teile um ja ob das dich inspiriert. Ja, weil das ist auch immer mal wieder etwas was mir so als Impuls kam so.

Vielleicht soll ich im Podcast auch einfach mehr so aus meinem täglichen Namibia leben oder meiner Beziehung oder whatever teilen? Und für mich ist es immer wichtig so gebe ich mehr wert, also so interessiert dich das, von was ich spreche, nimmst du davon was mit integrierst du das in deinem Leben und gehst du da durch in die Umsetzung? Hast du dadurch vielleicht eine wichtige Erkenntnis, die dich in die Umsetzung bringt, weil ich will nicht deine Zeit in irgendeiner Form ja in Anspruch nehmen, wenn es nicht wertvoll ist für dich deswegen bitte geh mit mir einen Dialog. Sag mir bitte in ja in einer Form einer Nachricht oder whatever Bescheid, ob dir die Folge gedient hat und ob du ja ob du was gefühlt hast oder whatever weil, dann werde ich mehr solche Folgen machen, weil das sind oft Dinge in meinem Alltag, wo ich bin so das ist echt mal ne coole Erkenntnis oder ja, das ist ein cooler Moment, den ich vielleicht mit mir teilen würde.

Aber dann kommt natürlich auch mein Quatsch und ja, was ist interessant für Leute und bla bla ja also von daher. Ich liebe es mit dir zu schreiben. Von dir zu hören Let’s me know ich schick dir jetzt mal ganz viel Liebe in deinen Tag in deinen Abend war noch immer so das hörst und ja. Dann freue ich mich auf nächste Woche Match Love und ja, the Best, jetzt komme deine Nicole.