Episode: 52

Start before you are ready!

Thema: Start/Ready/be ready/live/life

Hier klicken, anhören und abonnieren!

Man hört immer wieder: ‚Es gibt zu wenig Frauen auf der Bühne.‘ Tja, dass stimmt allerdings. Genau deshalb habe ich vor knapp 2 Monaten beschlossen eine Veranstaltung ins Leben zu rufen welche genau dieses ändert. Ich sag dir ganz ehrlich, ich hatte überhaupt keine Ahnung wie das eigentlich geht. Ich bin schliesslich Coach und kein Event Planer. Doch dann habe ich ein bisschen den ‚Pipi Langstrumpf Mindset‘ übernommen und einfach mal gemacht. „Learning by doing“. Somit standen wir am 30.8 auf der Bühne in Berlin, vor 220 Menschen.

Ich möchte dich hiermit empowern, dass egal was du gern machen möchtest. Just do it! Geh los, du wirst sowieso Fehler machen, dass gehört dazu, doch du wirst dadurch lernen und wachsen. In der heutigen Podcast Episode, bekommst du eine ordentliche Portion Inspiration damit sofort losgehst und den ersten Schritt wagst! Ich wünsche dir ganz viel Spass bei reinhören!

Wenn dir der Podcast gefällt, freue ich mich riesig über eine Bewertung auf Apple Podcast, Spotify oder dein Feedback auf Instagram.

The best is yet to come!

Much Love,
Deine Nicole

Ready für eine 12-wöchige Reise in deine unwiderstehliche High-Value Woman Energy & deine Manifestation Power?

Yay, trage dich hier in die Warteliste ein!

Trage dich hier ein und erfahre als Erste alle News und Infos zum nächsten Start von Manifest like a High-Value Woman.

Ready für 16 Wochen High-Value Manifestation Energy und Transformation auf körperlicher, emotionaler, spiritueller und psychischer Ebene?

Mehr Inspirationen für dein Traumleben? Dann trage dich jetzt für meinen Newsletter ein und erhalte regelmäßig High-Value News.

Unbearbeitete Version:

Hallo und schön, dass du hier mit dabei bist beim One World Podcast Ich freu mich so sehr, dass du dir die Zeit schenkst und dich persönlich weiterzuentwickeln. Ich heiße Nicole Davidoff und heute bin ich hier am Start mit einem Thema, welches einfach so unglaublich wichtig ist und was mich einfach ja in der letzten Zeit so sehr begleitet hat und ja ganz direkt zu sagen. Start before you already also wir sprechen heute darüber, dass du losgehen solltest, bevor du bereit bist. Und vielleicht weißt du, dass ich am Freitag letzter Woche einen Speaker Event organisiert habe, wo circa zweihundertundzwanzig Menschen letztendlich waren, da war ich gemeinsam mit 5 weiteren Speakerin eine war krank, letztendlich die Liebe Dana war krank, also war mit 5 waren.

Wir haben wir auf der Bühne gestanden und Vorträge gehalten über Themen, die uns bewegen. Und ja, das war ganz interessant, weil ich sag dir ganz ehrlich, ich hab keine Ahnung gehabt, was ich da überhaupt mach. Ja also ich hatte vor 2 Monaten die Idee ja, es gibt zu wenig Frauen auf der Bühne OK Das hört man immer wieder und dann dachte ich so dann kreieren wir halt einfach ein Event, wo Frauen auf die Bühne kommen, und ich hatte überhaupt keine Ahnung, was ich mache und deswegen auch heute das Thema, weil ich dich im Bauern möchte loszugehen, bevor man irgendwie glaubt, dass das irgendwie, dass man bereit ist, weil dann wartet man einfach sein ganzes Leben lang und lieber so n bisschen pipi Langstrumpf und Mindset sich anzueignen und zu sagen whatever ich probier es einfach mal aus und ich mach einfach mal und während ich mach lerne ich es halt auch, anstatt irgendwie vorher zu sitzen und zu sagen, ich lerne.

Muss erstmal theoretisch und dann schaff ich erst praktisch umzusetzen, weil das ist normalerweise dann der Fall, dass man einfach nicht macht genau und deswegen möchte ich dir heute n bisschen meine Erfahrung erzählen wie ich wie ich das irgendwie geschafft hab trotzdem loszugehen und hoffentlich kannst du da ganz viel Inspiration mitnehmen, ganz viel Motivation mitnehmen, um damit du los gehst. Und ja, Uwe Postleitzahl los geht ich habe endlich eine ganz exklusive Coaching Facebook Gruppe gegründet, Scham überwinden und Heilung finden. Heißt sie, und da werde ich immer mal wieder live Coachings mit dir teilen, da werde ich also live wirklich einschalten und verschiedene Themen coachen und werde positive denk impulse mit dir teilen um ja, ich bin ganz aufgeregt und freue mich total, weil es auch ein großer Schritt war, endlich ja, diese exklusive Facebook Gruppe zu gründen, wo es einfach n ja, wo wir die Möglichkeit haben viel intensiver miteinander uns auszutauschen genau und wenn du dabei sein möchtest, schau einfach bei Facebook einfach oben eingeben, Scham überwinden und Heilung finden oder? Du guckst einfach hier unten in den Show Notes bei deinem Podcast gut jetzt geht es aber auch los mit Start before you are ready.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß. Ja, oft denken wir ja, dass wir noch eine Ausbildung brauchen oder dass wir dann doch noch ein Seminar brauchen, oder ob das wird doch irgendwie 10 Kilo abnehmen müssen, oder dass wir erst irgendwie noch ein bisschen besser englisch oder Deutsch oder whatever werden müssen, damit wir irgendwas anfangen können, damit wir wirklich losgehen können, damit wir wirklich unsere Ziele wirklich erreichen können. Wir haben dann soll den Mangel, Mindset und denken, so Boah. Erst wenn ich noch irgendwie XY Ausbildungen oder an Trainings oder an Degrees oder was auch immer.

Erst dann kann ich wirklich losgehen für das, was mich wirklich begeistert. Und ja, da hab ich ganz viel lernen dürfen in den letzten 2 Monaten, weil das ist natürlich Quatsch. Es geht wirklich darum, um loszugehen und einfach anzufangen und da möchte ich dich heute wirklich empowern, um auch das zu tun, egal was du dir vorgenommen hast was für ein Ziel du hast, ich möchte dich heute mit dieser Podcast Folge m powern, dass du den allerersten kleinen Babys step machst. Weil oft setzen wir uns halt irgendwie so massive Ziel und dann denken wir uns so oh Gott, das ist ja riesig wie soll ich denn das jemals erreichen? Und dann gehen wir halt nicht los und wir gehen gar nicht erst den ersten Schritt.

Und denken auch gut, dafür bin ich überhaupt nicht bereit für dieses große Ziel und von daher gehe ich gar nicht erst los und das wollen wir heute ändern, wie ich jetzt schon Ingo gesagt hab ich ja diese Veranstaltung organisiert. Women on stage inspire for Change und das war jetzt am Freitag mit 220 Menschen hier in Berlin war sehr schön und ich durfte unglaublich viel lernen und ich kann dir ja mal ein bisschen erzählen, wie das überhaupt zustande gekommen ist. Und zwar war ich auf einer längeren Reise. Hast du vielleicht mitbekommen du schon den Podcast im Juni? Weil ich ne Weile alleine reisen in Amerika und auch in Mexiko und Kanada und hab da verschiedene Weiterbildungen sowas gemacht und hab vor allen Dingen auch ja 4 hat gefastet, meditiert war wirklich ne sehr lang ersehnte Reise.

Die unglaublich transformierend waren natürlich, und es wird ja immer gesagt, es gibt zu wenig Frauen auf der Bühne, und ich muss sagen, es hat schon bei mir so angefangen Anfang des Jahres, dass ich sie dachte, ich will unbedingt auf die Bühne, ich will unbedingt sprechen über die Themen, die mir am Herzen liegen, auf der Bühne ja, das ist halt erst mal irgendwie so ein Ziel, das ich mir dann gesetzt habe. Sogar beim Seminar, wo wir Ziele deklariert haben im April und da dachte ich halt mal so was wie kann ich denn auf die Bühne kommen? Ja also, das ist ja alles total Quatsch.

Aber dadurch, dass ich alleine schon dieses Ziel deklariert hab, haben sich schon die ersten Dinge bewegt. Dann gab es gibt es einen Coach, die heißt Gay Larson, die wohnt in Amerika und macht Speaker Trainings, aber mit ganz kleinen Gruppen, und das ist sehr schwierig, da reinzukommen. Und nachdem ich im April das auch deklariert hatte, dass ich, dass ich s bieten will, dass ich auf die Bühne will Taram taram hab ich auf einen Platz bekommen. Bei gelassen im Speaker Training OKOK da fängt der Ball schon mal an zu drehen, das ist dann hat dann in Amerika stattgefunden, oder? In Mexiko eigentlich stattgefunden während meiner Reise.

Und dann war das für mich natürlich ein Dream Come true das was ich mir schon lange auf meinem Board geklebt hatte wird gay lassen wirklich in Coaching zu haben und dann war ich fertig. Mit dem Seminar oder mit dem Training von gelassen und hab dann mir gedacht jetzt möchte ich unbedingt auf die Bühne und wie macht man das denn jetzt? Ja also ich kann jetzt nicht bedanken, anrufen und sagen Hey, oder? Bei Telex und sagen Hey, hier bin ich hab gerade irgendwie so n paar Coaching Stunden gehabt fürs Speaking kann ich bitte mal.

Auf die Bühne ich meine sehr schön, wenn das so einfach wäre, aber nein, also habe ich mir gedacht gut, wir leben in einer Zeit, wo wir uns alle selbst kreieren können. Ich meine, das muss man ja auch mal dazu sagen. Wir haben eine Idee und es ist so einfach, dieses Days Sachen auch einfach selbst auf die Beine zu stellen. Und dann habe ich noch genau ich war LA ich bin da lang gelaufen am Strand und ich dachte mir so wie mache ich das jetzt? Ich hab keine Ahnung, wie so ein Event zu organisieren.

Ich hab noch nie so ein Event organisiert, ja und dann habe ich den allerersten kleinen Schritt gemacht ja, und das war, dass ich meine Freundin Daniela angerufen hab Daniela ist auch Coach und habe, hat auch schon oft Vorträge gehalten, also mehr so im Business Bereich oder im medizin bereich und ich dachte mir so, ich frag einfach mal Daniela was sie davon hält und schwupp, da habe ich sie angerufen und. Sie meinte ja Mega tolle Idee warum nicht? Es gibt zu wenig Frauen auf der Bühne, also ich bin kreieren wir gemeinsam einfach ein Event also ich helfe dir, wo auch immer ich kann Punkt sie hatte zwar das auch noch nie gemacht, aber dann jetzt waren wir schon mal zu zweit, also hat man sich jetzt schon nicht mehr so alleine gefühlt.

Ja, und als nächstes was dann kam war OK wer würde darauf hätte dann noch Lust drauf und dann habe ich angefangen, verschiedene Leute anzuschreiben, verschiedene Speaker anzuschreiben und hab mega viele Zusagen gekriegt. Also es war wirklich, dann müssen wir einen Termin finden. Dam Dam Long Story short ja, also so ist dieses ganze Women and stages by for change überhaupt passiert und aber was ich was mein Punkt ist dahinter ist, dass dieser erste kleine Schritt hat letztendlich alles andere, dann auch einfacher gemacht, also der erste schritt war tatsächlich zu deklarieren, dass ich auf die Bühne will. Der zweite Schritt war dann quasi Daniela Fragen ob das Quatsch ist, so ein Event zu organisieren? Und wenn Daniela Nein gesagt hätte, hätte ich wahrscheinlich trotzdem gemacht, weil ich meine Why Not ja und das Ding ist einfach heute so.

Ein bisschen darüber reflektiert, was eigentlich das Problem ist, warum wir oft so Angst haben, um wirklich Sachen auch einfach zu machen, weil ich eben schon gesagt habe wir können uns ja jetzt eigentlich heutzutage alles selbst erschaffen, um wirklich die Erfahrungen zu haben, die wir uns wünschen und ich habe darüber nachgedacht, warum wir irgendwie diesen Pippi Langstrumpf Mindset nicht haben, also weißt du diese Pippi Langstrumpf, ich weiß noch nicht wie, aber ich werde es lernen learning by doing.

Ich meine, das ist ja irgendwie so n Mindset hat wir haben ja irgendwie Kinder. Ich meine, wenn du ganz. Kleine Kinder anguckst ich mein, die können ja auch nicht sofort laufen, ja, die stehen auf Fallen hin, stehen auf Hinsehen, auffallen hin und das ist denen sowas und Pedal und da sagt auch keiner Erwachsener O ist schon wieder hingefallen n Quatsch also, jetzt ist er schon wieder gefailt, ja, und das ist ja etwas, was nicht normal oder kommen wir sagen es ist normal heutzutage Angst zu haben aber es ist nicht natürlich ist es nicht, weil natürlich in Kinder die einfach sagen Script Let’s do it lass einfach machen, auch wenn ich nicht bereit bin.

Ich versuche zu laufen, ja und ich habe darüber heute reflektiert, warum wir so unglaublich Angst haben, um Sachen einfach zu auszuprobieren und ich glaube tatsächlich meine Erkenntnis war schule hat uns nämlich beigebracht, wie wir nicht erfolgreich sind, und ich sag dir jetzt auch genau warum Schule hat uns nämlich beigebracht. Wir dürfen keine Fehler machen, bloß keine Fehler machen. Dann hat die Schule beigebracht. Es gibt nur eine richtige Antwort auf ein Problem oder eine Frage dann hat er die Schule beigebracht, macht die Dinge auf jeden Fall allein. Also ich schreibe. Meine Texte allein also Blues, keine Zusammenarbeit, keine Synergy Synergy und dann das Vierte ist die Schule gesagt hat, so mach es, wie es dir gesagt wird also du a also all die Dinge sollen wir nicht tun OK Wenn wir aber erfolgreich sein wollen und wirklich erfülltes leben wollen, weil all die Dinge, habe ich jetzt mit diesem Speaker Event Organisation nicht gemacht.

Also erstmal habe ich mir erlaubt, Fehler zu machen, weil auch der erwähnt. Am Freitag war auf gar keinen Fall fehlerfrei, im Gegenteil, da waren so viele da waren, ging es mit der Technik. Einmal nicht, dann hat der Check in am Anfang war 220 Menschen waren einfach viel zu lange gedauert, weil ich nur eine Person hatte, die geholfen hat. Dann waren die Getränke viel zu teuer, weil ich das vorher nicht gecheckt habe. Dann hat sie mit der Musik erstmal nicht funktioniert.

Dann waren die war die Anmoderationen zu lang, die Pause war, der war dann der bei der Veranstaltung des Stars erstmal nicht da. Also es ist unglaublich viel schief gelaufen, aber es war trotzdem ein erfolgreicher Abend, weil es ist ja in Ordnung, dass man Fehler macht. Ja, und dann auch das ist auch nur eine Antwort, also der zweite Punkt, was die Schule uns beigebracht hat es gibt nur eine Antwort auf ein Problem nein, es gab letztendlich waren ja auch diese Probleme während diesem Event und ich hab das alles gelöst, weil ich viele Antworten auf das Problem mir zugelassen habe.

Ja, und dann macht Dinge allein da auch wieder dieser ganze Event hab ich nicht alleine gemacht. Ich meine, ich hatte so viele Menschen, die mir geholfen haben. Meine Freunde haben mir alle geholfen ob es irgendwie mit dem Check in war oder ob es irgendwie mit der spende box war die rumgegangen ist. Oder irgendwie mit der Technik? Ich habe Menschen gefragt und mir zu helfen. Ich hab versucht, das allein zu machen, das wäre Crazy ja und du mach es, wie es dir gesagt wird nein, du kannst dir auf jeden Fall Tipps und Tricks holen von Menschen, die schon gemacht haben. Ich hatte leider keine Menschen, die so etwas schon organisiert haben, die mir da Tipps und Tricks geben konnten, aber ich mache es nicht gemacht, wie alles mir gesagt haben, weil jeder hat natürlich irgendwie seinen Senf dazu gegeben und da ist es ganz wichtig, auch auf seine Intuition zu hören und zu gucken OK was funktioniert jetzt und was funktioniert nicht? Manchmal habe ich es geschafft, auf die Intervention zu hören und manchmal nicht und letztendlich war dann der Event ein tolles Erlebnis.

Ja, also ich bin das, ich bin so unglaublich dankbar dafür, dass ich einfach das alles gelernt habe, weil keine Ausbildung, kein Seminar, kein Training, kein Coaching. Wird dir das geben, was du bei so einer Veranstaltung lernst, also ich als Speakerin klar, da komme ich aber gleich nochmal zu. Aber auch ein als etwas nur erschafferin ja weil letztendlich habe ich einfach nur erschaffen und das ist sehr wie sagt man Satisfying auf Englisch? Das ist so satisfying. Wenn man erschafft, wenn man einfach etwas kreiert, weil das ist, wir haben ja alle diesen kreativen Anteilen uns der wirklich auch ausgeschöpft werden möchte, der gelebt werden möchte und so oft, weil diese Angst haben, dass wir irgendwie Fehler machen oder dass wir irgendwie nicht gut genug machen oder dass irgendwas nicht perfekt machen.

Deswegen fangen wir an, diesen kreativen Anteil an uns extrem zu deckeln und das ist sehr schade, weil der möchte raus und er möchte leben ja gut. Jetzt komme ich aber auch nochmal zu einer anderen Seite, weil ich bin ja dann am Samstag morgen also ich habe ja dann auch als letzte auch gesprochen und über das Thema Scham gesprochen. Und ich habe auch eine sehr persönliche Scham behaftete Geschichte aus meinem Leben geteilt, wo ich wirklich ganz tief in die in die Vergangenheit zurück gereist bin, wo es wirklich um meine, ja meine Kindheit in der Mibia, auch was das überhaupt bedeutet hat. Als deutsche weiße Namibianern in Afrika rein geboren zu sein und dort auch aufzuwachsen.

Was für ein Mindset man da auch mitbekommt und es war echt also ich ja, es ist mir schwer gefallen, das war für mich ein riesengroßen Schritt. Diese Geschichte vor allem von so vielen Menschen zu teilen, und da bin ich dann auch am Samstag sag ich ganz ehrlich aufgewacht und hatte erstmal so einen Englisch, sagt man das so schön. Ein Wanderer bility Hangover, also n Verletzlichkeit Charter also n bisschen aufgewacht und war o mein Gott, Nicole, hast du das jetzt alles wirklich geteilt? Oh mein Gott, ich meine, ich teile ja schon echt ziemlich viele Sachen auf Social Media oder hier auch in meinem Podcast.

Aber diese Story die war irgendwie nochmal, die habe ich noch nie irgendwo geteilt vorher und. Da muss ich natürlich auch erstmal ne Runde mega heulen das war Samstag früh, weil nur so oh mein Gott, what i do ne also so was ist da gerade eigentlich passiert so, das wollen Leute das überhaupt wissen? Haben Leute überhaupt schade, dass du wahrscheinlich nur du und natürlich hat dann dieser innere Kommentator ein ganzes Lied gesungen, über was auch alles nicht gut gegangen ist, was alles falsch gelaufen ist. Oh mein Gott und dann war irgendwie die Bedienung nicht da in der Pause, um die Getränke zu machen und dann war es mit der Musik und ja, dann hatte chrissis Vortrag hat ja niemand nicht funktioniert und dann kam diese inneren Dialoge auf mich zugeballert.

Es war schrecklich und dann habe ich mir das angefangen anzuschauen. Also ich hab angefangen, bisschen was heißt bisschen viel Achtsamkeit zu praktizieren und hab ein Glück angefangen. Diese Distanz zu diesen Voices also zu dieser Stimme zu kreieren und die einfach nur angeschaut und war OK wow wow, das ist das ist also man denkt so wow k man kreiert so etwas und dann hat man doch einfach nur noch Euphorie, aber so ist es gar nicht. Und wenn ich jetzt mal zum Beispiel so meine ich sag jetzt mal Mentoren denke so jemand wie Doktor brena Brown, wenn ich, wenn du sie nicht kennst? Sie hat einen der bekanntesten Tattoos auf der Welt gehalten.

Power of Variability, also die Kraft der Verletzlichkeit und die hat zum Beispiel ein Buch in ihrem Buch geschrieben, dass sie auch nach diesen also nach diesen 20 Minuten t top damals, als ich nur noch verkriechen wollte und sich wirklich unter die Decke unters Bett legen wollte und sagen will, hier komme ich jetzt erstmal nicht mehr raus und ich mir damals, als ich das gelesen habe, dachte so. Warum denn nicht? Du hast so etwas Wichtiges gemacht und? Dann warum fühlst du dich jetzt so komisch? Warum schämst du dich anfasst jetzt darüber ja und jetzt? Am Samstag wusste ich genau was sie durchgegangen ist, aber das Ding ist einfach, dass man die Dinge ja nicht für sich tut.

Man tut sie nicht dafür, dass man dann irgendwie das Glücksgefühl hat und dass Leute klatschen und das alles irgendwie toll ist. Man tut die Dinge für einen Higher Course also das ich glaube die Message die man rausgeht bei egal was man tut, das muss einem Angst machen, aber es ist wichtiger, die Messe rauszubekommen, also quasi die Message. Wichtiger als man selbst ja, und ich hoffe, du weißt damit, was ich meine also es ist einfach wichtig, dass wenn du jetzt dem Ziel setzt und sagt OK das und das will ich machen, das ist da um ein größeres warum geht also mir ging es darum, dass ich meine Scham behaftete Geschichte geteilt habe, damit ich allen anderen Menschen, die in diesem Saal in dem Moment saßen, die Möglichkeit gäbe, auch ihre Geschichten der Scham zu teilen.

Weil nur wenn wir Dinge benennen und nur wenn wir Sachen anschauen und das Licht und linke Dinge beleuchten. Nur dann können wir wirklich unser Licht in die Welt. Richten ja und unsere Welt braucht unser Licht, wir können und nur die Welt heilen, wenn wir uns selbst heilen und deshalb ist es dann OK wenn man Sachen tut, die einfach so ungemütlich sind und so Angst auch machen, weil es ist nicht für sich selbst. Ja, es ist für ein Haikus ein größeres Warum hinter? Und das ist auch etwas, was ich möchte ich dich auch einladen zu tun wenn du dir jetzt ein Ziel setzt ja, oder wenn du irgendetwas erschaffen willst, wenn du irgendwas machen willst also vielleicht willst du einen Blumenladen eröffnen vielleicht willst du endlich deine.

Facebook Page gründen und da lives posten ja, vielleicht willst du auch einfach nur als Flohmarkt stand machen, wo du halt irgendwie private Dinge verkauft, ja, I Don’t know ich meine, das ist ich denk jetzt einfach mal so nach, egal was es ist guck mal, dass es etwas ist, was größer ist als du als dein Ego quasi ja als das was wer du glaubst zu sein, weil das ist ja als diese Identität das ist etwas ist wo du sagst so das ist etwas was ich rausbringen will ja. Und weil es jemand anders was bringt, das ist wie meine Coaching Karriere hat er Karriere, sagt man das so, ja, meine Coaching Laufbahn, sag ich jetzt einfach mal hat angefangen, indem ich einfach ein Post gemacht habe in einer Gruppe, die es interessiert von Menschen also, die Persönlichkeitsentwicklung, Spiritualität und sowas interessieren.

Auf Facebook und hab angefangen, gratis Coachings anzubieten, das war mein erster Schritt, das kann jeder machen, also der Division von Coach sein also in meinem Fall kann dies tatsächlich erst ein bisschen später. Aber wenn du persönlich die Vision hast, um Coach zu werden, dann ist das mit der Vision da ich möchte Coach werden und ich möchte davon leben können. Ich möchte, dass meine als meinen Hauptberuf machen OK das ist erstmal deine Vision und jetzt? Was ist der erste kleine Baby Schritt, den du machen kannst, um diesen Vision zu erreichen? Der erste kleine Baby Schritt und vielleicht ist es einfach nur ein Post auf Facebook in einer Gruppe, wo du weißt, dass Menschen sich dafür interessieren kannst du direkt in meine Gruppe kommen, Scham überwinden und darin und schauen wir überwinden und Heilung finden, wie ich Intro gesagt habe.

Ja, da werden Menschen sein. Die sich freuen auf den Grad des Coaching und dann geht es darum, um zu üben, ja, und das ist einfach wo, was ich dir heute mitgeben will ist so erlaube dir einfach loszugehen und Fehler zu machen, weil das kann ich dir zu hundert prozent % wirst Fehler machen also es geht gar nicht. Du wirst du kannst mit jeder erfolgreichen Person auf diesem Planeten sprechen und diese Person mit dir sagen. Ja, ich habe Fehler gemacht und nicht nur einen, sondern ein paar hundert und das ist einfach das Ding und die das zu erlauben, Fehler zu machen weißt du das geile ist ja auch.

Also, das ist auch etwas, was ich mir gedacht habe, ist so auch meine Fehler machen das mache ich auch nicht nur für mich ja, weil in dem Moment wo ich Fehler machen kann, obwohl ich Fehler mache, wo ich im Perfekt bin, geb ich dir die Möglichkeit des auch zu tun, dass das neue normal wird, weil im Moment sind wir irgendwie so hart brainwashed das irgendwie keine Fehler machen. Du musst immer funktionieren. Du musst irgendwie keine Ahnung voll perfekt sein, weil sonst kommst du hier passt irgendwie diese Gesellschaft nicht rein. So n Bullshit seriously this is so also, das ist so ein Quatsch und das wissen wir auch inzwischen ja. Es ist nur wichtig, dass wir neue Erfahrungen sammeln und dadurch, dass wir einfach losgehen und Sachen Halt ausprobieren.

Es kann auch sein weißt du, wie viele Sachen ich ausprobiert hab in den letzten so 3 Jahren, was auch die Business angeht und so die nicht funktioniert haben, so what so what? Jetzt weiß ich halt alles wie seit nicht geht ja und dann findet man langsam aber sicher zu den Dingen, die funktionieren und das ist um was es dann geht. Aber es geht darum, es einfach auszuprobieren und zu sagen ich finde jetzt trotzdem eine Lösung auch das Problem, weil es gibt Zehntausende Lösungen. Und ich verbinde mich mit Menschen nicht fragen Menschen, ob sie mir helfen, damit wir so ein bisschen eine Verbundenheit kreieren können, damit wir connected sind.

Ja, und dann verbinde ich mich auch mit meiner Intuition und da, wie verbinde ich mich mit meiner Intuition? Da werde ich auch nochmal Podcast drüber machen, aber kannst du jetzt schon mal einfach anfangen zu atmen? Alleine das wird dich schon mit deiner Intuition verbinden, einfach mal Ruhe schaffen, innerlich deine Verbundenheit kreieren, einfach sagen. Hallo innen welt, wie geht’s lass es doch mal ein bisschen gucken, was sich da was da eigentlich alles so ist weil. Deine, du hast sowieso alle Antworten in dir es geht nur darum, diesen Nebel mal wegzupusten, damit du wieder Zugang hast zu diesen Antworten ja und zu dem Mut und zu allem was du brauchst, um wirklich den ersten Schritt zu gehen.

Genau gut, das ist jetzt eine sehr ja eine sehr schnelle Folge. Ich hoffe du, das hat alles Sinn gemacht. Meine Struktur ist heute n bisschen ja durch n Wind gegangen. Aber ja, da gibt es ein Quad oder ein Buch sogar von Richard Branson, screwed and Just do it und das möchte ich dir heute mitgeben screw it und do it du kannst sowieso es wird nichts passieren. Wie ist das Überleben? Ich habe es auch jetzt überlebt werden am Freitag war nicht perfekt, aber die Learnings waren so unfassbar wichtig und ich freue mich auf den nächsten Event.

Ich bin schon am Plan in meinem Kopf jedenfalls falls du irgendjemand kennst, wo du sagst Hey Nicole, die muss unbedingt auf die Bühne oder vielleicht bist du auch selbst bitte schreib mir, wenn du da warst beim Event und irgendwie Feedback hast, würde ich mich auch total freuen genau ich wünsch dir jetzt aber erstmal einen wunderschönen Tag und eine gute Nacht ist so schön, dass du hier mit mir ein bisschen Zeit verbracht hast. Ich weiß Zeit ist so, also ich schätze das sehr und genau fühl dich, umarmt Mathlab und Remake.

Meine Nicole.